• SAP SE - Kürzel: SAP - ISIN: DE0007164600
    Börse: XETRA / Kursstand: 98,370 €

Nach einer mehrmonatigen Bodenbildung an der Unterstützung bei 82,60 EUR waren die Aktien von SAP in einer dynamischen Aufwärtsbewegung sogar über ihr bisheriges Rekordhoch bei 100,70 EUR ausgebrochen. In der Folge stieg der Wert kurzzeitig über die Kurszielregion bei 102,50 EUR und erreichte die 105,00 EUR-Marke. Damit waren jedoch auch 61,8 % der Länge der Rally von Juni 2016 bis zum vorherigen Rekordhoch bei 100,70 EUR erreicht und wie in den vergangenen Ausgaben der "DAX Giganten" erläutert, eine wichtige Ziel- und Wenderegion angelaufen worden. Diese Barriere hat den Aufwärtstrend der Aktien der Softwareschmiede jetzt schlagartig gestoppt.

Zuletzt brach der Wert von dieser Widerstandszone in einer zweigeteilten Abwärtsbewegung unter die 100,70 EUR-Marke und eine steile kurzfristige Aufwärtstrendlinie ein. Anschließend erreichten die Aktien bereits die Supportzone bei 98,84 EUR, die heute intraday schon unterschritten wird.

Sollte es den Bullen jetzt nicht umgehend gelingen, den Wert direkt wieder über 98,84 EUR und in der Folge auch über die 100,70 EUR-Marke anzutreiben, dürfte sich die derzeitige Korrektur zu einem stärkeren Abverkauf auswachsen, der im ersten Schritt bis 94,76 - 95,04 EUR führt. Hier könnte eine stärkere Erholung einsetzen. Abgaben unter 94,76 EUR würden dagegen für die Ausweitung des Abverkaufs bis an die 91,50 EUR-Marke sorgen. Die auf diesem Niveau verlaufende langfristige Aufwärtstrendlinie könnte dann den Ansturm der Bären abbremsen.

Von einer Wiederaufnahme des vorherigen Aufwärtstrends sind die Aktien von SAP dagegen weit entfernt. Erst ein Ausbruch über 102,00 EUR würde zumindest wieder für eine Kaufwelle bis 105,28 EUR sprechen. Ob die Marke jedoch ohne eine vorherige, mittelfristige Korrektur überschritten werden kann, ist aktuell mehr als fraglich.

SAP-Scharfer-Einbruch-droht-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
SAP Chartanalyse (Tageschart)