• Sartorius AG - Kürzel: SRT3 - ISIN: DE0007165631
    Börse: XETRA / Kursstand: 344,600 €

Sartorius erzielt im 1. Halbjahr einen Auftragseingang (währungsbereinigt) von +27,5 % (vorläufig: +27,5 %), einen Umsatz von 1,06 Mrd. EUR (VJ: +18,1 %), ein Ebitda (bereinigt) von 293,5 Mio. EUR (VJ: +24 %) und eine Ebitda-Marge von 27,8 % (vorläufig: 27,8 %). Die Mittelfristprognose bis 2025 wird bestätigt.

Quelle: Guidants News

Die Aktie von Sartorius befindet sich in einer langfristigen Aufwärtsbewegung. Im Rahmen dieser Bewegung startete nach einem Korrekturtief bei 164,20 EUR am 16. März 2020 eine massive Rally. In deren Verlauf legte die Aktie über 100 % zu und kletterte am 02. Juni 2020 auf ein Hoch bei 339,00 EUR.

Nach diesem Hoch kam es zu einem deutlichen Rücksetzer auf 261,60 EUR. Dieser Rücksetzer wurde inzwischen aber wieder wettgemacht. Gestern markierte die Aktie ein neues Allzeithoch bei 345,60 EUR. Auch heute kommt es zu einem neuen Rekordhoch. Der Wert notiert damit wieder relativ deutlich über einer oberen Trendbegrenzung, welche die Rally seit März 2013 mehrfach eingebremst hat. Diese liegt heute bei 318,71 EUR.

Die Trader Ausbildung: Weil auch Trading erlernt werden muss! 16 Wochen Betreuung, Video-Coaching, selbstbestimmtes Lerntempo, 4-wöchige Trading-Phase und Abschlusstest. Nehmen Sie Ihre Trading-Ausbildung jetzt in die Hand! Jetzt abonnieren

In den ersten Minuten des heutigen Handels kommt es nach einem neuen Allzeithoch allerdings sofort zu Verkäufen. Die Aktie notiert aktuell wieder unter 339,00 EUR.

Die Schätzung für den Gewinn in 2021 liegt aktuell bei 4,43 EUR je Aktie. Bei einem aktuellen Kurs von 336,00 EUR ergibt das ein KGV von über 75. Da die Gewinnschätzung für 2020 aktuell bei 3,69 EUR je Aktie liegt, ergibt sich ein geschätztes Gewinnwachstum von etwas über 20 %. Das PEG liegt damit bei ca. 3,75. Nach klassischer Lesart dieser Kennzahl gilt eine Aktie als überbewertet, wenn das PEG über 1 liegt.

Wie geht es weiter?

Sollte sich die Sartorius-Aktie über 339,00 EUR etablieren, könnte die Rally fortgesetzt werden. Ein mögliches Ziel läge dann im Bereich um 425,00 EUR. Sollte die Aktie allerdings stabil unter 339,00 EUR zurückfallen, dann würden Abgaben in Richtung 318,71 EUR und 216,60 EUR drohen.

Zusätzlich interessant:

HEIDELBERGCEMENT - Kaufwelle könnte weitergehen

IBM - Zahlen werden positiv aufgenommen

MERCK KGaA - Ungebrochene Kaufwelle

SARTORIUS-Und-wieder-ein-neues-Allzeithoch-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
sartorius