• Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Kursstand: 16.787,46 Punkte (NYSE) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • Dow Jones - WKN: 969420 - ISIN: US2605661048 - Kurs: 16.787,46 Punkte (NYSE)

Seit der letzten Analyse vom 21.10.2014 "DOW Jones - Platz bis 16.600 Punkte und höher" ist der Dow Jones weiter sauber in der markttechnischen Trendstruktur gelaufen. Die Markttechnik schaut nur auf den Trendverlauf und wie Korrekturen und Bewegungen laufen. Schaut man vom Doppeltief aus, dann werden die Hochs mit dem Punkt 2 markiert und die dazugehörigen Tiefs mit dem Punkt 3. Wichtig ist bei der Struktur, dass nach jedem neueren Hoch die Korrekturen über dem letzten Punkt 3 gleich dem letzten lokalen Tief enden. Läuft ein Trend sehr sauber, dann korrigiert er nur wenig bis in den alten Punkt 2 hinein. So zum Beispiel an der rot markierten Zone von 16499 bis 16440 Punkten. Von diesem Bereich ging es wiederum über die letzten lokalen Hochs vom Mittwoch und Donnerstag, die um 16634 bis 16653 lagen.

Im gestrigen Handel bildete der Dow Jones ein neuen Punkt 2 aus, der orange markiert ist. Diese letzten Punkt 2 konnte der Dow Jones nach einer Korrektur in der Nacht wieder überschreiten und setzt damit weiter die Bewegung nach oben fort. Damit liegt nun der letzte Punkt 3 bei 16588 Punkten. Solange der Dow Jones diesen Punkt nicht unterschreitet ist der Trend voll intakt.

Innerhalb dieser Bewegung hat der Dow Jones alle Widerstände nach oben geknackt und die letzte Abwärtsbewegung vom Allzeithoch bei 17363 bis zum letzten Tief bei 15861 Punkten um ziemlich genau 61 % korrigiert.

Ausblick: Für die nächste Woche wird es spannend ob sich die Trendstruktur nach oben weiter fortsetzen kann und wir wie in der Analyse vom 17.10.2014 zur heftigen Konterbewegung kommen kann ohne das die Bären nochmal eine Chance erhalten. Das würde zeitlich mit der Jahresendrally zusammenpassen.

Ziemlich letzter Strohalm für die Bären wäre, wenn ab Montag der Bereich 16790/ 16800 Punkte = 61iger Fibonacci Retracement direkt verkauft wird und der Dow Jones unter die letzten lokalen Tiefs fällt um die Trendstruktur aus markttechnischer Sicht zu beenden.

Dow Jones Tageschart mit 61iger Fibonacci als letzter Strohalm gegen die Bewegung seitdem Doppeltief, die im Tageschart bei jeder Candle zu einem höheren Tief führte.

Folgen Sie mir auf Guidants um schneller informiert zu werden oder interessante Dinge über das kurzfristige Trading zu lesen. Nutzen Sie die Möglichkeiten mit mir im Stream zu diskutieren.

Ich wünsche Ihnen für erfolgreiche Tradingentscheidungen.

Ihr Heiko Behrendt