Am 13. März hatte ich mich im Rahmen einer Godmode Pro Analyse ausführlich mit SBA Communications beschäftigt. Als Ziel hatte ich in dieser Analyse 217,50 USD genannt. Dieses Ziel hat die Aktie bereits in der letzten Woche erreicht. In dieser Woche legt sie noch weiter zu. Gestern schloss sie bei 220,72 USD.

Da die Aktie erst gestern wieder ein neues Allzeithoch markiert hat, ist der Aufwärtstrend vollkommen intakt. Die Aktie ist allerdings stark überkauft. Die Gewinnschätzungen sind im Vergleich zu der Analyse vom 13. März leicht zurückgekommen. Damals wurde für 2020 ein Gewinn von 1,97 USD erwartet, inzwischen ist die Schätzung auf 1,94 USD gesunken. Die Bewertung ist also weiterhin exorbitant.

Detaillierte Analysen am Morgen, angeregte Diskussionen bis spät in den Abend – bedeutet am Ende des Tages: Erfolg an der Börse. Werden Sie Teil einer ausgesprochen starken Community und handeln Sie im Team die beliebtesten Anlageprodukte. Jetzt Eisbär Trading Lounge abonnieren

Da nun auch ein wichtiges Ziel übererfüllt wurde und die Aktie extrem überkauft ist, sind an dieser Stelle Gewinnmitnahmen kaum falsch. Ein paar Prozent nach oben in Richtung 226 USD mögen noch möglich sein, aber eine mehrwöchige Konsolidierung steht vor der Tür. Im Rahmen dieser Bewegung könnte es zu einem Rückfall in Richtung 186,35 USD oder sogar 177,67 USD kommen. Sollte es aber doch zu einer Fortsetzung der Rally kommen, dann wären vielleicht noch Kursgewinne in Richtung 252 USD möglich.

SBA-COMMUNICATIONS-Ziel-aus-GodmodePro-Analyse-erreicht-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
SBA Communications - Chart