• Schaeffler AG - ISIN: DE000SHA0159
    Börse: XETRA / Kursstand: 6,075 €

Schaeffler braucht frisches Geld. Aufgrund des laufenden Umbau des Konzerns möchte das Unternehmen diesen vorantreiben und "Wachstumschancen nutzen", so das Statement.

Anleger zeigen sich hiervon alles andere begeistert und schmeißen ihre Stücke auf den Markt. Jetzt könnte es brenzlig werden.

Aktie schwach unterwegs

Selbst die soliden Zahlen Anfang August konnten nur stundenweise für Erleichterung sorgen. An zwei aufeinanderfolgenden Tagen wurden die Aufschläge niedergeprügelt und die möglichen Anschlusskäufe blieben aus. Somit konnte sich auch die letzte Betrachtung (SCHAEFFLER - Deftige Aufschläge nach Quartalszahlen) nicht entfalten. Ein eindeutiges Zeichen von Schwäche.

Beginn einer Abwärtsbewegung?

Gelingt es Käufern im Laufe des Handelstages nicht eine Erholung voranzutreiben, so stehen die Vorzeichen für die kommenden Handelstage denkbar schlecht. Durch den erneuten Riss des Supports bei 6,36 EUR und die möglichen tiefere Kursnotierungen unterhalb der 6 EUR, dürften Verkäufer nun wieder einige Gründe gefunden haben. Fällt die Aktie also unter 6 EUR, muss mit weiteren Verlusten gerechnet werden. Die nächsten Unterstützungen finden sich bei 5,84 EUR und danach bei 5,53 EUR. Hätten selbst hier die Käufer keine Lust auf Käufe, dürfte es noch eine Etage tiefer gehen und 5,11 EUR das neue Ziel sein.

Kommt es überraschenderweise zu Zukäufen und Anleger zeigen sich trotzdem gewillt, so könnte eine erste Entwarnung bei einem Anstieg über 6,40 EUR gegeben werde. In der Folge wäre bei Kursen oberhalb des EMA50 Platz bis 7,10 EUR vorhanden.

Ergebnis: Die Kapitalerhöhung kommt zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt was den Aktienkurs angeht. Wird das 6 EUR-Level aufgrund schlechter Stimmung unterschritten, droht eine erneute Verkaufswelle.

SCHAEFFLER-Kapitalerhöhung-verdirbt-Stimmung-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
Schaeffler - Aktie

Weitere interessante Artikel:

UNIPER - Haben die Käufer keine Lust mehr?

SCOUT24 - Ziel erreicht und jetzt?

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.