Das Erdölexplorations- und Ölfeldserviceunternehmen Schlumberger hat heute die Zahlen zum abgelaufenen ersten Quartal vorgelegt. Demnach traf das Unternehmen mit einem Gewinn je Aktie von 0,30 USD die Erwartung der Analysten. Das Ergebnis entspricht einem Rückgang von 21 % verglichen mit der Vorjahresperiode. Der Umsatz lag mit 7,9 Mrd. USD leicht über der Prognose von 7,81 Mrd. USD. Er stieg damit im Vergleich zum Vorjahr um 1 %.

WERBUNG

Die Aktie hat das zu Beginn der Vorwoche vorgestellte Long-Szenario bislang gut umgesetzt. Der Ausbruch über den Widerstand bei 46,35 USD gelang, das Ziel bei 50,80 USD ist damit aktiviert. Nun geht es "nur noch" um Trademanagement. Zumindest eine Stoppanhebung unter das Zwischentief bei 45,24 USD empfiehlt sich. Käme es noch einmal zu Rücksetzern auf das Ausbruchsniveau bei 46,35 USD und bilden sich dort Umkehrkerzen, könnten auch noch nicht Investierte einen Einstieg wagen. Bislang ist der Aufwärtstrend im Tageschart voll intakt.

Verpassen Sie keine meiner Analysen mehr! Folgen Sie mir auf der Investment- und Analyseplattform Guidants!

Jahr 2018 2019e* 2020e*
Umsatz in Mrd. USD 32,81 33,22 36,47
Ergebnis je Aktie in USD 1,62 1,59 2,30
KGV 29 30 21
Dividende je Aktie in USD 2,00 2,00 2,00
Dividendenrendite 4,19 % 4,19 % 4,19 %
*e = erwartet
SCHLUMBERGER-Auf-einem-guten-Weg-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Schlumberger-Aktie