• Scout24 AG - Kürzel: G24 - ISIN: DE000A12DM80
    Börse: XETRA / Kursstand: 68,800 €

Scout24 erzielt im ersten Quartal einen Umsatz von €93,8 Mio (VJ: €89,1 Mio), ein EBITDA von €55,1 Mio (VJ: €55,1) und eine EBITDA-Marge von 58,7 % (VJ: 61,8 %). Das Unternehmen erhöht die Prognose für das laufende Geschäftsjahr und erwart ein höheres Umsatzwachstum für das Gesamtjahr bei einer EBITDA-Marge von 60 %. Die Steigerung des Umsatzes ist vor allem auf die Investitionen in Wachstumsprodukte innerhalb des Residential Real Estate - Geschäfts zurückzuführen, so Scout24.

Dieses Ergebnisse vernehmen Anleger neutral, wie die heutige Reaktion zeigt. "Weder Fisch noch Fleisch" beschreibt dies am Besten. Damit geht die Unentschlossenheit in die nächste Runde.

Bullen sollten sich nicht zur Ruhe setzen

In den letzten Wochen bildete die Aktie einen Support bei 67,58 - 68,30 EUR aus. Dieser sollte aus bullischer Sicht nun als Sprungbrett fungieren, sofern es sich bei der Entwicklung der letzten Wochen um eine bullische Konsolidierung handelt. Nimmt das Kaufinteresse wieder zu, liegt das nächste Ziel im bereits getesteten Widerstandsbereich bei 71,85 - 72,95 EUR. Entscheidend wäre es hier einen Durchbruch zu erwirken, um eine Aufwärtsbewegung zu ermöglichen. Bei Erfolg liegt das nächste Kursziel beim ATH.

Erstarken allerdings die Shorties wieder, sollte das Level 67,58 EUR im Auge behalten werden. Wird dieser Kursstand unterschritten und damit auch der EMA50 gebrochen, könnte sich eine Topbildung entfalten.

Durch die abgespulte Erholungsbewegung und die recht positiven Zahlen sind weiterhin die Bullen im Vorteil, wenn auch es auch bisher an Überzeugungskraft fehlt. Für einen Einstieg sollte daher ein Bruch des Widerstands bei 71,85 - 72,95 EUR abgewartet werden. Rutscht die Aktie allerdings unter 67,58 EUR, gelten kurzfristige Shorts mit den Zielen 65,76 EUR sowie ≈63 EUR als attraktiver.

SCOUT24-Erhöhte-Umsatzprognose-sorgt-für-keinen-Kaufimpuls-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
Scout24 - Aktie

Weitere interessante Artikel:

K+S - Aktie nach Quartalsergebnis weiterhin in Bullenhand?

THYSSENKRUPP - Weitere Korrektur nach Zahlen unumgänglich?

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.