Bereits im November erreichte der Wert eine wichtige Hürde und prallte dort zunächst nach unten hin ab. Nach einer moderaten Korrektur in einem Keil zeigen sich seit Jahresbeginn die Käufer wieder und ziehen das Papier wieder an die Hürde. Nach der Rally im Herbst ist die Seitwärtsbewegung seit November tendenziell bullisch einzustufen - sie könnte eine Fortsetzungsformation im Aufwärtstrend darstellen. Noch stehen die Verkäufer an der Hürde bereit, die Frage ist aber: Wie lange noch. Ausbruchstrader können sich ab jetzt auf die Lauer legen.

Anstieg über 59 EUR abwarten

Gelingt der Drägerwerk-Aktie ein nachhaltiger Ausbruch über 59 EUR, wird ein neues Kaufsignal aktiv. Dann könnten Longeinstiege attraktiv werden, eine Aufwärtsbewegung bis knapp 65 und 73 EUR wäre mit neuen Hochs denkbar.

Exklusive Streams, innovative Widgets, spezielle Funktionen: Mehr Technologie und Inhalte als je zuvor in Guidants PROmax. Jetzt 14 Tage kostenlos testen!

Absicherungen könnten nach einem Ausbruch nach oben z.B. unterhalb von 55,50 EUR liegen. Ein Tagesschluss darunter könnte einen weiteren Test des Supports bei rund 52 EUR nach sich ziehen. Ein signifikanter Rückfall unter 52 EUR würde kleine Verkaufssignale bringen.

Auch interessant:

MICRON - Oben angekommen?

SDAX-Aktie-wartet-auf-das-Rallysignal-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
Drägerwerk Vz Aktie