• SDAX - Kürzel: SDXP - ISIN: DE0009653386
    Börse: XETRA / Kursstand: 10.672,79 Pkt

Die technische Verfassung bei deutschen Nebenwerten ist aus Anlegersicht alles andere als beruhigend. Im Oktober brachen die Kurse im SDAX massiv ein, nachdem man bereits seit Jahresbeginn Schwierigkeiten auf der Longseite hatte. Zwar konnten Korrekturen immer wieder am EMA 200 abgefangen werden, auf der anderen Seite aber schafften es die Bullen nicht nachhaltig, den Widerstandsbereich ab 12.639 Punkten zu überwinden. Letztlich gaben die Käufer auf und im Oktober brachen alle Dämme bzw. Unterstützungen.

WERBUNG

Mit diesem Kurseinbruch bewegt sich der Index nun in einem bärischen Umfeld. Der jüngste Stabilisierungsversuch ist am Widerstandscluster aus EMA 50 und horizontalem Widerstand bei 11.506 Punkten gescheitert. Seitdem befindet sich der Index wieder auf dem Rückzug und steht aktuell kurz vor seinem Jahrestief. Ein solches scheint mit Blick auf die nächsten Wochen weniger eine Frage der Wahrscheinlichkeit, sondern nur eine Frage der Zeit zu sein. Dabei könnte es sogar weiter abwärts bis auf den Preisbereich von 9.300 Punkten gehen.

Was diese bärische Basis natürlich nicht ausschließt, sind zwischenzeitliche Erholungen oder Stabilisierungsversuche. Zum aktuellen Zeitpunkt müssten die Kurse jedoch wieder nachhaltig über 11.506 Punkte ansteigen, um für eine Verbesserung im Chartbild zu sorgen.

Wenn Sie sich für Trading-Know-how im Allgemeinen und kurzfristigen Handel im Speziellen interessieren sind Sie bei mir genau richtig. Folgen Sie mir auf Guidants!

SDAX-weiterhin-angeschlagen-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
SDAX

Werde Trading Master 2019/20! Trading Masters starten in einem neuen Format – 2 Depots, doppelte Gewinnchance und viele spielerische Möglichkeiten Trading Points zu sammeln und sich in der neuen Trading Akademie weiterzubilden. Jetzt bis zum 30.11.2019 anmelden und Lostraden!