Als hätte ich es schon etwas geahnt, wurde die "Short-Gier" bei der Aktie von Seagate infolge der letzten Besprechung tatsächlich zumindest ansatzweise bestraft. Die Aktie stieg über das Hoch bei 44,74 USD, blieb aber sogleich am EMA50 hängen. Nur mit sehr engen Short-Stopps wäre man hier folglich aus der Position gedrängt worden.

In dieser Woche scheiterte der Tech-Titel ein weiteres Mal am EMA50, womit sich unter Chance-Risiko-Aspekten das nächste interessante Short-Setup ergibt. Die nächsten Abwärtsziele lauten 40,47 USD (Zwischentief) udn 35,28 USD. Bei letzterer Marke hätte der Wert noch ein Gap im Chart zu schließen.

Absicherungen können je nach Risikoneigung knapp oberhalb des EMA50 bei 45,00 USD oder über dem Hoch bei 46,39 USD in den Market gelegt werden.

Verpassen Sie keine meiner Analysen mehr! Folgen Sie mir auf der Investment- und Analyseplattform Guidants!

Jahr 2017 2018e* 2019e*
Umsatz in Mrd. USD 10,77 11,18 10,71
Ergebnis je Aktie in USD 4,12 5,51 5,16
KGV 10 8 8
Dividende je Aktie in USD 2,52 2,52 2,52
Dividendenrendite 5,93 % 5,93 % 5,93 %
*e = erwartet
SEAGATE-Die-nächste-Short-Gelegenheit-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Seagate-Aktie