• secunet Security Networks AG - WKN: 727650 - ISIN: DE0007276503 - Kurs: 290,000 € (XETRA)

In diesem Jahr jedoch scheint der sonst so konservativ prognostizierende Konzern im zweiten Halbjahr noch viel aufholen zu müssen, um die Prognosen überhaupt zu schaffen. Ein völlig neues Bild für Anleger. Die Bewertung der Secunet-Aktie ist sehr hoch. Ist das noch gerechtfertigt?

Deutschlands führendes Cybersecurity-Unternehmen

So nennt sich Secunet selbst. Und Cybersecurity boomt doch eigentlich? An jeder Ecke ein Hackerangriff, russische Bots stürmen die Netzwerke und fast täglich liest man von Lösegeldforderungen für erbeutete Daten. Großkunden von Secunet sind die öffentliche Hand und die Streitkräfte. Genau von denen erhofft sich der Konzern im zweiten Halbjahr noch ein hohes Aufholpotenzial. Typischerweise werden die Budgets hier zum Ende des Jahres allokiert.

Die nackten Zahlen sehen nach einer Sonderkonjunktur in den Vorjahren relativ mau aus. Der Umsatz fällt im ersten Halbjahr um 8 Prozent auf 135,5 Mio. EUR. Das EBIT fällt gar um 39 Prozent ggü. dem Vorjahr auf nur noch 14,9 Mio. EUR. Der Cashflow liegt mit 32,7 Mio. EUR stark im Minus. Der Auftragsbestand liegt mit rund 160 Mio. aber zumindest auf Vorjahresniveau.

Hintergrund für den negativen Cashflow ist der Erwerb der SysEleven GmbH die 49,4 Mio. EUR gekostet hat. Hierbei handelt es sich um einen unabhängigen Anbieter von Cloud-Infrastruktur. Die Gesellschaft wird seit dem 31. Mai bei Secunet konsolidiert.

Aus dem Sondervermögen der Bundeswehr erhofft sich Secunet ab dem Jahr 2023 erstmals positive Effekte. Viel Geld wird sicherlich auch hier in die IT-Sicherheit und allgemeine Infrastruktur fließen. Für das Gesamtjahr behält Secunet seine Prognosen von 320 Mio. EUR Umsatz und einem EBIT von etwa 50 Mio. EUR bei. Hier gilt es viel aufzuholen im zweiten Halbjahr. Die Prognose ist somit noch nicht in trockenen Tüchern. Die Markterwartung für das EBIT liegt derzeit sogar bei 59 Mio. EUR. Ich kann mir gut vorstellen, dass diese nun sinken wird und die Analysten ihre Kursziele senken werden.

Fazit: Secunet muss im zweiten Halbjahr viel aufholen. Die Zahlen begeistern erstmal nicht. Das Unternehmen ist stark aufgestellt und langfristig sicherlich weiter spannend. Kurzfristig scheinen mir aber erstmal die Unsicherheiten zu überwiegen.

aktueller Konsens

Jahr 2021 2022* 2023e*
Umsatz in Mio. EUR 337,00 343,00 407,00
Ergebnis je Aktie in EUR 6,66 6,18 7,60
Gewinnwachstum -7,21 % 22,98 %
KGV 44 47 38
KUV 5,6 5,5 4,6
PEG neg. 1,7
*e = erwartet, Berechnungen basieren bei
US-Unternehmen auf Non-GAAP-Daten