Semiconductor Index ($SOX) : 503,37 Punkte (+1,20%)

Aktueller Tageschart (log) seit Januar 2005 (1 Kerze = 1 Tag).

Kurz-Kommentierung: Der Halbleiterindex zog wie beschrieben direkt an die Oberkante des flachen Aufwärtstrendkanal und korrigierte gestern bereits an das Ausbruchslevel bei 490,00 Punkten. Prinzipiell kann das bereits die Korrektur gewesen sein, alternativ wird diese in den kommenden Tagen auf hohem Niveau oberhalb von 486,34 Punkten fortgesetzt. Fällt der Index auf Wochenschlussbasis darunter, dehnt sich die Korrektur wahrscheinlich bis in den Bereich des Gap Up und des EMA50 bei 466,44 - 472,83 Punkten aus. Kritisch wird es erst bei einem Rückfall unter 453,85 Punkte auf Wochenschlussbasis. Ansonsten kann der Index wieder direkt nach oben durchstarten und die Zwischenziele bei 530,00 und 560,68 Punkte ansteuern. Darüber wird weiteres mittelfristige Aufwärtspotenzial bis 641,90 und 760,76 Punkte gesneriert.

Chart erstellt mit Qcharts


Semiconductor Index drängt nach oben

21.11.2005 17:59

Semiconductor Index ($SOX) : 476,54 Punkte (-0,43%)

Aktueller Wochenchart (log) seit September 2001 (1 Kerze = 1 Woche).

Diagnose: Nach einem AllTimeHigh im März 2000 bei 1362,10 Punkten stürzte der Halbleiterindex bis auf 209,35 Punkte im Oktober 2002 ab, bevor eine kräftige Erholung bis 560,68 Punkte im Januar 2004 folgte. Die anschließende Korrektur endete im September 2004 knapp oberhalb des zentralen Unterstützungsbereich bei 343,56 - 345,67 Punkten. Seit dem steigt der Index in einem flachen Aufwärtstrendkanal moderat an, wobei im Juli der primäre Abwärtstrend seit März 2000 nach oben hin überwunden wurde. Im Oktobertief wurde dieser Ausbruch mit einem punktgenauen Rücksetzer (Pullback) an den gebrochenen Abwärtstrend bestätigt. Woraufhin sich der Index schnell wieder über den wichtigen Unterstützungsbereich aus EMA50, EMA200 und Horizontalunterstützungen bei 444,36 - 453,85 Punkte rettete. Damit ist das kuz- und mittelfristig bullische Szenario intakt.

Prognose: Aktuell nähert sich der Index wieder dem zentralen Widerstandslevel bei 486,34 - 490,00 Punkten. Ein Anstieg darüber sollte zu einer Beschleunigung der Aufwärtsbewegung bis an die Widerstände bei 530,00 und 560,68 Punkte führen. Darüber wird weiteres mittelfristige Aufwärtspotenzial bis 641,90 und 760,76 Punkte geschaffen. Nach unten hin sollte jetzt ein Rückfall unter den zentralen Unterstützungsbereich bei 444,36 - 453,85 Punkte auf Wochenschlussbasis vermieden werden, um den bullischen Ansatz nicht zu gefährden. Ansonsten drohen Abgaben bis an die Kreuzunterstützung aus gebrochenem Abwärtstrend und Unterkante des flachen Aufwärtstrend bei 404,00 Punkten. Erst darunter trübt sich das Chartbild deutlich ein. Eine mittelfristige Ausdehnung der Korrektur bis mindestens 343,56 - 345,67 Punkten wäre dann wahrscheinlich.

Chart erstellt mit Qcharts