• SFC Energy AG - Kürzel: F3C - ISIN: DE0007568578
    Börse: XETRA / Kursstand: 10,850 €

Die im Juni ausgesprochene Rallyansage für die Aktie von SFC Energy erwies sich als Volltreffer. Innerhalb kürzester Zeit legte die Aktie um 25 % zu und arbeitete das Ziel bei 15,20 EUR wunderbar ab. Doch nicht nur das: Bei 15,20 EUR ging es für den Wert auch nicht mehr weiter. Er bog vielmehr in eine Konsolidierung ein, die sich mit dem Bruch der Unterstützung bei 11,60 EUR sogar zu einer Korrekur ausweitete.

WERBUNG

Diese Korrektur hatte fundamental zwei Gründe. Zum einen wurden die hoch gesteckten Ziele der Analysten gemessen an den Halbjahreszahlen verfehlt, und das nicht zum ersten Mal. Der Konzernumsatz stagnierte nahezu und erreichte 31,08 Mio. EUR gegenüber 30,86 Mio. EUR in der Vorjahresperiode. Das bereinigte EBIT drittelte sich von 1,57 Mio. EUR auf 584.000 EUR. Der Vorstand prognostiziert auf Jahressicht ein Umsatzplus auf 57 bis 74 Mio. EUR und ein bereinigtes EBIT zwischen 3,5 und 6,0 Mio. EUR. Angesichts des schwachen Halbjahresergebnisses wird sich SFC Energy enorm strecken müssen, um diese Prognose noch zu erreichen. Zudem lässt die EBIT-Prognose mit einer dermaßen hohen Spanne natürlich viel Interpretationsspielraum.

Der zweite Grund, der auf den Kurs lastete, war eine Kapitalerhöhung über 27 Mio. EUR, welche SFC Energy im Juli zu einem Kurs von 10,00 EUR durchgeführt hat. Die Aktienanzahl stieg dadurch auf 12,95 Mio., womit sich derzeit eine Marktkapitalisierung von gut 140 Mio. EUR errechnet. Das mag unter KUV-Aspekten attraktiv erscheinen. Dass das Unternehmen aber spürbar profitabel arbeiten kann, blieb es in den vergangenen Jahren fast ausnahmslos schuldig und zum Teil auch wieder 2019.

SFC-ENERGY-Interessanter-Chart-durchwachsene-Fundamentals-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1

Quelle: Guidants

Die Umsatzentwicklung sieht schon deutlich besser aus. Doch solange SFC weiterhin dermaßen Gelder verschlingt, wird die Aktie kaum nachhaltig in eine Aufwärtsbewegung starten können.

SFC-ENERGY-Interessanter-Chart-durchwachsene-Fundamentals-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2

Quelle: Guidants

Jahr 2018 2019e* 2020e*
Umsatz in Mio. EUR 61,70 67,70 77,70
Ergebnis je Aktie in EUR 0,01 0,14 0,29
Gewinnwachstum 1300,00 % 107,14 %
KGV 1085 78 37
KUV 2,3 2,1 1,8
PEG 0,1 0,3
*e = erwartet

Fundamental also durchwachsen, charttechnisch dennoch interessant. So kann man den Wert derzeit sehen. Denn quasi auf der letzten Rille, im Unterstützungsbereich zwischen 9,72 und 9,48 EUR, drehte der Titel wieder nach oben. Man kann das Setup mit Blick auf den Aufwärtsimpuls von September 2018 bis Juni 2019 auch als "Zurück zur 4" bezeichnen, also zurück zur zwischengeschalteten Konsolidierungswelle 4 der Monate Februar bis April. Solange dieses Niveau verteidigt wird, kann die Reise gen Norden wieder gestartet bzw. fortgesetzt werden. Die Marke von 11,60 EUR bildet dabei einen ersten starke Widerstand. Unter 9,40 EUR dagegen drohen weitere Verluste auf zunächst 8,66 EUR. Im Extremfall könnte die Aufwärtsbewegung seit September 2018 unter 8,66 EUR sogar komplett rückabgewickelt werden.

SFC-ENERGY-Interessanter-Chart-durchwachsene-Fundamentals-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3
SFC-Energy-Aktie