• SGL CARBON SE - Kürzel: SGL - ISIN: DE0007235301
    Börse: XETRA / Kursstand: 4,064 €

Die langfristig sehr schwache Aktie scheint die nächste Enttäuschung vorzubereiten: Nach mehrmonatigen Stabilisierung und Seitwärtsbewegung, droht die Aktie jetzt wieder nach unten wegzubrechen. Das deutet zumindest die kurzfristige Schwäche an, das Verlassen der Seitwärtsrange nach unten ist kein gutes Signal. Ob die Stabilisierungsbewegung seit dem Kurseinbruch im August damit noch eine Bodenbildung wird, ist zumindest fraglich. Das kurzfristige Chartbild bleibt angeschlagen, so lange der Wert unterhalb von 4,11 - 4,27 EUR notiert. Einen letzten Trumpf hätten die Bullen allerdings noch.

Der letzte Strohhalm

Der letzte Funken Hoffnung der Bullen ist eine potenzielle Flaggenunterkante (rot gestrichelt), die im gestrigen Tief bestätigt wurde. Für ein bullisches Szenario müsste jetzt eine Kaufwelle starten und eine schnelle Rückkehr über 4,11 und 4,27 EUR erfolgen. Geht es dann wieder nachhaltig über 4,42 EUR, entstehen kleine Kaufsignale für einen Anstieg bis 5,15 und 5,30 - 5,43 EUR. Dort liegen die mittel- und langfristig zentralen Hürden, deren Bruch große Bodenbildungen ins Spiel bringen.

Exklusive Streams, innovative Widgets, spezielle Funktionen: Mehr Technologie und Inhalte als je zuvor in Guidants PROmax. Jetzt 14 Tage kostenlos testen!

Geht es jedoch weiter im Bärentakt, dürfte die Aktie nach dem heute erfolgten Rücklauf ans untere Ende des breiten Widerstandsbereich bei 4,11 - 4,27 EUR wieder nach unten drehen und weiter bis zum 2019er Tief bei 3,57 und darunter zum 2002er Tief bei 3,179 EUR abrutschen.

Auch interessant:

AMADEUS FIRE - Wichtiges Ziel erreicht, heute Zahlen

SGL-CARBON-Ist-noch-was-zu-retten-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
SGL CARBON SE Aktie