• SGL CARBON SE - Kürzel: SGL - ISIN: DE0007235301
    Börse: XETRA / Kursstand: 7,615 €

Der Kohlefaserspezialist, SGL Carbon, hat heute Morgen seine Zahlen zum abgelaufenen Fiskaljahr 2018 vorgelegt und damit die Aktionäre überzeugen können. Sowohl die Umsatz- als auch die Ertragsziele konnten übertroffen werden. Außerdem bestätigte das Management den Ausblick für das Fiskaljahr 2019, sowie die Mittelfristziele 2022. Nachfolgend das Wichtigste im Überblick:

  • 2018 stieg der Umsatz der fortgeführten Aktivitäten um 21,8 % auf 1,048 Mrd. EUR (Vorjahr: 860,1 Mio. EUR). Etwa die Hälfte des Umsatzanstiegs entfiel auf das organische Wachstum in den Marktsegmenten Mobilität, Digitalisierung, Chemie und Industrielle Anwendungen. Der übrige Anteil ging auf einen veränderten Konsolidierungskreis und die erstmalige Anwendung von IFRS 15 zurück.
  • Das EBIT vor Sondereinflüssen stieg auf 64,6 Mio. EUR (Vorjahr: 40,1 Mio. EUR). Damit erhöhte sich die Umsatzrendite von 4,7 % auf 6,2 %. Die Kapitalrendite (ROCE) auf Basis des EBIT vor Sondereinflüssen verbesserte sich von 4,6 % im Vorjahr auf nun 5,4 %.
  • Die Sondereinflüsse von 16,3 Mio EUR entfielen vor allem auf die Anpassung an den Fair Value der bisher anteilig konsolidierten Gemeinschaftsunternehmen mit der BMW Group zum Akquisitionszeitpunkt. Nach Sondereinflüssen lag das EBIT bei 80,9 Mio. EUR (Vorjahr: 49,0 Mio. EUR).
  • Das operative Ergebnis aus fortgeführten Aktivitäten lag bei 51,3 Mio. EUR (Vorjahr: -7,8 Mio. EUR). Das Konzernergebnis lag bei 41,3 Mio. EUR (Vorjahr: 138,9 Mio. EUR). Das Konzernergebnis 2017 wurde durch Einmaleffekte aus dem Verkauf des Geschäfts mit Kathoden, Hochhofenauskleidungen und Kohlenstoffelektroden mit 155 Mio. EUR begünstigt.
  • Für das Geschäftsjahr 2019 erwartet das Unternehmen einen Anstieg des Konzernumsatzes im mittleren einstelligen Prozentbereich. Das Konzern-EBIT dürfte sich auf dem Niveau des abgelaufenen Geschäftsjahres 2018 stabilisieren. Da positive Sondereinflüsse aus dem Vorjahr entfallen und aufgrund höherer Zinskosten wegen der geplanten Begebung einer Unternehmensanleihe, erwartet die SGL Carbon für das Jahr 2019 ein ausgeglichenes Konzernergebnis. Gleichzeitig bestätigt das Unternehmen sein neues Mittelfristziel in Höhe von nahezu 1,4 Mrd. EUR Umsatz bei einer EBIT-Marge von weiterhin mindestens 10 % im Jahr 2022. Daraus ergibt sich ein zusätzlicher EBIT-Beitrag in Höhe eines niedrigen zweistelligen Millionen-Euro-Betrags.

Der komplette Bericht kann der IR-Seite von SGL unter folgendem Link entnommen werden: Pressemitteilung.


Auf meinem Guidants-Desktop setze ich konkrete Handelsideen in einem 20.000 EUR Echtgelddepot um!
Folgen Sie mir und traden Sie mit!


Die Aktie springt in einer ersten Reaktion deutlich an und notiert aktuell beinahe 5 % im Plus. Mit dem Anstieg konnte der Widerstandsbereich um 7,50 EUR überwunden werden. Damit wurde ein Kaufsignal generiert, welches ein Kursziel bei 7,85 EUR bzw. 8 EUR aktiviert. Sollten die Bullen auch diese Marken hinter sich lassen, dann steht als nächstes der EMA 200 daily bei ca. 8,50 EUR im Fokus. Bei einem Rückfall unter 7,50 EUR droht hingegen der Fall auf den Support um 7 EUR.

SGL-CARBON-Rakete-startet-nach-Zahlen-Chartanalyse-Armin-Hecktor-GodmodeTrader.de-1
SGL CARBON-Chartanalyse