Der wichtigste festlandchinesische Index, der Shanghai Composite, steigt heute Nacht im asiatischen Handel um weitere 2,64 % an. Damit setzt sich die Anstiegsphase aus dem Doppelboden, auf den wir bereits am 14. Februar hingewiesen haben, fort.

ANZEIGE

Laut dem Wall Street Journal und Bloomberg finalisieren die USA und China einen Trade Deal. Das Treffen zwischen Trump und Xi werde wahrscheinlich am 27. März stattfinden.

Demnach sähe eine Einigung geringere Zölle auf amerikanische Exporte aus der Chemie- und Autobranche sowie aus der Landwirtschaft vor. Im Gegenzug würden die USA die meisten, wenn nicht sogar alle Strafzölle fallen lassen, die sie im vergangenen Jahr auf chinesische Produkte erhoben hatten.

REMINDER: "Wahrscheinlich wird eine mittelfristige Kurserholung in Richtung 3.600 Punkte." Kurzfristig ist der Index überkauft und eingestreute Rücksetzer sollten einkalkuliert werden. Für ausländische Anleger ist es noch immer nicht einfach, den festlandchinesischen Markt zu handeln. Der CSI300 weist eine hohe positive Korrelation zum Shanghai Composite auf. Auf den CSI300 gibt es ETFs und bei einigen Brokern auch CFDs. Ein Deal USA - China wird gerade was den chinesischen Markt anbelangt, schon seit Wochen massiv eingepreist. Der Shanghai Composite, der CSI 300 und andere festlandchinesische Indizes haussieren, obwohl die chinesischen Konjunkturdaten zuletzt grottenschlecht waren. Insofern besteht eine gute Möglichkeit, dass Neueinsteiger etwas spät oder auch zu spät kommen.

Info: Ich habe Apple, Western Digital, Bayer, Freenet, Eurostoxx50, DAX, Infineon, davor Weibo und Baidu technisch bei mir auf Guidants kommentiert. 23.400 Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.  Auch Sie sind eingeladen, mir kostenlos zu folgen: Bitte hier klicken.

Laut Standard Chartered beträgt in 2019 das chinesische Wirtschaftswachstum 33 % des Weltwirtschaftswachstums. Wirtschaftswachstum des AXJC Raums (Asien ohne Japan und China) wird in 2019 ca. 29 % des Weltwirtschaftswachstums ausmachen, das der USA 11 % und das der Eurozone 4 %.


Ich will ja nichts sagen, aber ...

14. Feb 2019 um 10:51

Die Aufwärtstrendlinie seit 2005 hat bisher 3 relevante Auflagepunkte. Gut möglich, dass im Januar 2019 der 4. Auflagepunkt entsteht, auf dem aktuellen Preisniveau von rund 2.550 Punkten könnte der Index wieder nach oben abprallen.

Tatsächlich hat sich mittlerweile ein charttechnischer Doppelboden ausbilden können. Wahrscheinlich wird eine mittelfristige Kurserholung in Richtung 3.600 Punkte.

Shanghai Stock Exchange: http://english.sse.com.cn/