Bei 3.100 Punkten liegt die charttechnische Buy Triggermarke. Heute Nacht hat sich auf Tagesbasis ein "bullish engulfing" ausgebildet, das kurzfristig nach oben pressierende Kurse erwarten läßt. Die 3.100er Marke dürfte insofern in den kommenden Handelstagen attackiert werden.

Erwartet wird eine mittelfristige, also mehrmonatige, Anstiegsphase in diesem wichtigsten festlandchinesischen Index in Richtung 3.650 Punkte.

Anbei der Link zur Shanghai Stock Exchange:

http://english.sse.com.cn/

_

SHANGHAI Composite (China) - Riesiger bullischer Keil

06. Juni 2016 14:01 

Kurzes Chartupdate anbei.

Die Korrektur seit Juli 2015 verläuft in einem so genannten bullischen Keil. Dieser kündigt eine größere Ausbruchbewegung nach oben an. Wohlgemerkt, es handelt sich hierbei um eine rein charttechnische Aussage. In diesem Falle blende ich fundamentale Faktoren komplett aus. Jim Chanos, Felix Zulauf und Kollegen haben sich zuletzt erneut sehr negativ über die wirtschaftliche Situation Chinas geäußert.

_

16.02.2016 - 05:25 Uhr --- SHANGHAI Composite (China) - Countertrendrally läuft an

Zur Abwechslung präsentiere ich Ihnen den Big Picture Chart des Shanghai Composite Index. Dieser Index gilt als der maßgebliche chinesische Index.

Eine Kerze steht für einen Monat, das Monatschartintervall ist dargestellt.

Man sieht die bisherige Februarkerze, sie ist kurz, stummelig, grün. Gelingt es das aktuelle Preisniveau von 2.820 Punkten bis zum Monatsende zu halten, stehen die Chancen für eine Countertrendrally nicht schlecht. Eine mittelfristige Erholung bis 3.540 Punkte wäre dann möglich. Wichtig: Ab jetzt darf das zarte Pflänzchen der kurzfristigen Erholung nicht mehr zertreten werden. Sprich der Shanghai Composite sollte nicht mehr unter 2.838 Punkte fallen, um das skiizierte Scenario einer relevanten temporären Erholung zu fahren.

Alles ist relativ. Eine Countertrendrally ist nicht gleichbedeutend mit einer finalen Bodenbildung. Nach dem Spike von Mitte 2015 dürfte der festlandchinesische Markt erst einmal für längere Zeit "verbrannt" sein. Schauen Sie mal im Chart nach, was nach dem gewaltigen Spike im Oktober 2007 geschah. Der Index ging in eine preislich und zeitlich ausgedehnte Korrekturphase über.