Anfang November durchbrach die Shop-Apotheke-Aktie nachhaltig eine etablierte Aufwärtstrendlinie. Innerhalb kürzester Zeit gab der Titel rund 25 Prozent nach und konnte sich am 38 %-Fibonacci-Retracement stabilisieren. Die anschließende Erholung endete allerdings nahezu exakt am EMA50. Dieses bärische Muster an dieser vielbeachteten Durchschnittslinie sticht noch hervor. Kommt es in den kommenden Tagen zu einem „Touchdown“ der anderen Durchschnittslinie?

Artikel wird geladen