Seit Montag und dem gescheiterten Ausbruchsversuch über 166,40 EUR kommt der Aktienkurs von Shop Apotheke kräftig unter Druck. Die Verkäufe setzen sich heute weiter fort und im Zuge dessen testet die Aktie den internen Unterstützungsbereich bei 137,60 EUR. Diesem Support würde sich dann um ca. 117 EUR eine weitere Unterstützungszone anschließen, die gleichzeitig auch die untere Begrenzung der seit einigen Wochen laufenden Range darstellen würde.

Die Trader Ausbildung: Weil auch Trading erlernt werden muss! 16 Wochen Betreuung, Video-Coaching, selbstbestimmtes Lerntempo, 4-wöchige Trading-Phase und Abschlusstest. Nehmen Sie Ihre Trading-Ausbildung jetzt in die Hand! Jetzt abonnieren und dank Gutscheincode "WEBTRADE" 400 EUR sparen!

Mit Mit dieser Range wiederum reagieren die Marktteilnehmer auf den übergeordneten Bullenmarkt, der sich im Zuge der Corona-Krise massiv beschleunigt hat. Vor dieser war die Aktie deutlich ruhiger unterwegs und wurde größtenteils unterhalb von 50 EUR gehandelt. Angesichts von aktuellen Notierungen jenseits von 150 EUR kann die eingangs beschriebene Konsolidierungsphase nicht überraschen.

Zwei Chancen für die Bullen!

Trotz der jüngsten Kursverluste, die ohne Zweifel schwungvoll daherkommen, sollten die Bullen im Vorteil sein. Diese haben sowohl im Preisbereich um 137,60 EUR eine Stabilisierungschance, aber auch um 117 EUR. Spätestens diese Marke sollte seitens der Käufer wahrgenommen werden, um einen neuen Anlauf auf das Jahreshoch zu starten. Falls dies nicht gelingt, würde die aktuelle Range zu einem Topmuster umfunktioniert werden, was wiederum weitere Korrekturverluste auf 100 EUR und sogar bis in den Preisbereich von 80 EUR nach sich ziehen könnte.

Drei Musterdepots, 12 Experten, innovative Widgets: Mehr Technologie und Inhalte als je zuvor in Guidants PROmax. Jetzt abonnieren!

SHOP-APOTHEKE-Bären-machen-Druck-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
Shop Apotheke Europe N.V.