Nach dem Erreichen der Kurszielzone bei 173,00 EUR kam es bei der Aktie von Shop Apotheke zu einem Rücksetzer, der ausgehend von 117,00 EUR in einen weiteren Anstieg überging. So bildete sich ab September eine Dreiecksformation, die in der letzten Woche mit einem brachialen Abverkauf nach unten verlassen wurde. Erst an der zentralen Unterstützung bei 117,00 EUR gelang eine Erholung.

Letzte Chance: Doppelboden

Das Verkaufssignal, das auch durch den Bruch der mittelfristigen Aufwärtstrendlinie ausgelöst wurde, hat weiter Bestand, solange der Wert nicht per Tagesschlusskurs über Dreiecksunterseite auf Höhe von 150,00 EUR klettern konnte. Erst darüber wäre eine Fortsetzung der Erholung bis 160,00 und 165,00 EUR möglich.

Bis dahin handelt es sich bei dem laufenden Anstieg lediglich um einen Pullback an die Unterseite der Formation, der schon mit einem Bruch der kleinen Supportmarke bei 127,60 EUR wieder beendet wäre. Dann könnte nur noch die zentrale Unterstützung bei 117,00 EUR und damit ein übergeordneter Doppelboden einen weiteren starken Einbruch aufhalten.

Sollte die Marke aber unterschritten werden - und dies ist aufgrund der Wucht des Einbruchs der vergangenen Woche wahrscheinlich- sind weitere Abgaben bis 99,90 und 95,00 EUR wahrscheinlich. Mittelfristig könnte es in diesem Fall sogar zu einem Einbruch an den Ausgangspunkt der letzten Rallyphase bei 76,90 EUR kommen.


Passende Hebelprodukte auf Shop Apotheke direkt im Chart auswählen und sofort traden? Das geht! Mit dem neuen KO-Zertifikate-Modus auf Guidants.

Eine ausführliche Anleitung zum (Hebelprodukt-)Handel aus dem Chart finden Sie auch hier.


SHOP-APOTHEKE-Der-niederländische-Patient-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
Shop Apotheke Chartanalyse (Tageschart)