• Siemens AG - Kürzel: SIE - ISIN: DE0007236101
    Börse: XETRA / Kursstand: 106,880 €

Nach dem Anstieg über die Widerstandszone um 90,00 EUR beschleunigte sich der Aufwärtstrend der Aktie von Siemens im Mai und führte in einer steilen Kaufwelle bis an den Bereich der mittelfristigen Aufwärtstrendlinie, welche bereits im Februar unterschritten worden war. Dort im Bereich von 110,00 EUR ebbte die Erholungsrally ab und wurde von einer scharfen Korrektur abgelöst, die den Wert bis 94,81 EUR drückte. Ausgehend von diesem Tief zog der Kurs in den letzten Tagen wieder in Richtung des bisherigen Jahreshochs bei 109,44 EUR an. Doch während sich die Aktie auf der Oberseite mit einer Vielzahl von Widerständen befassen muss, nähert sich von unten die zentrale Aufwärtstrendlinie.

Tipp: Als Godmode PLUS -Kunde sollten Sie auch Guidants PROmax testen. Es gibt dort tägliche Tradinganregungen, direkten Austausch mit unseren Börsen-Experten in einem speziellen Stream, den Aktien-Screener und Godmode PLUS inclusive. Analysen aus Godmode PLUS werden auch als Basis für Trades in den drei Musterdepots genutzt. Jetzt das neue PROmax abonnieren!

Potenzial kurzfristig fast ausgereizt

Neben der langfristigen Aufwärtstrendlinie, die aktuell bei rund 107,70 EUR verläuft und dem als klassischen Widerstand fungierenden Zwischenhoch bei 109,44 EUR liegen zwischen 108,40 und 111,61 EUR insgesamt vier relevante Kursziele der laufenden Aufwärtsbewegungen, an denen der Erholungsanstieg der letzten Wochen und Monate jederzeit abrupt enden kann.

Erst bei einem nachhaltigen Anstieg über 111,61 EUR wäre damit von einem gelungenen Ausbruch zu sprechen. Sollte den Bullen aber ein solcher Anstieg gelingen, wäre zugleich auch das Aufwärtspotenzial wieder entsprechend groß: Mit Zwischenetappen bei 114,50 und 116,75 EUR dürfte ein Aufwärtsimpuls einsetzen, der den Wert in den kommenden Wochen bis an das Zwischenhoch bei 119,90 EUR antreiben dürfte. Darüber könnte die Aktie von Siemens mittelfristig sogar bis 127,00 EUR klettern.

Aufwärtstrendlinienbruch dürfte Korrektur einleiten

Fällt der Wert dagegen direkt bzw. nach einem Scheitern an den genannten Ziel- und Widerstandsmarken unter die kurzfristige Aufwärtstrendlinie zurück -und davon ist aufgrund der internen Strukturen des Anstiegs aktuell auszugehen - könnte eine übergeordnete Korrektur starten. Die Aufwärtstrendlinie notiert aktuell bei rund 105,80 EUR. Viel Spielraum gibt es für die Bullen also nicht, eine Gegenbewegung bis zunächst 103,00 EUR noch abzuwenden. Darunter könnte sich diese in eine ausgedehntere Korrektur bis zum Zwischentief bei 99,75 EUR auswachsen. An dieser Stelle würde sich dann entscheiden, ob der Aufwärtstrend fortgeführt wird oder ein Bruch der Marke ein Verkaufssignal mit einem ersten Ziel bei 94,81 und darunter 92,63 EUR auslöst.

Besuchen Sie mich auch auf Guidants, werden Sie Follower und erhalten Sie weitere Analysen zu Edelmetallen, Aktien und den großen Indizes.

Neu: Als neues Mitglied von Guidants PROmax versorge ich Sie mit Tradingsetups, Investmentideen und bin Teil des Teams, das unser mittelfristiges Depot betreut. Wir freuen uns auf Sie!

SIEMENS-DAX-Gigant-vor-wichtiger-Weichenstellung-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
Siemens Chartanalyse (Tageschart)