Eigentlich sah es Ende Januar noch richtig gut aus. Nach dem Wert eines Rekordhoch ausbildete wurde eine Konsolidierung eingeleitet und daraufhin erneut das ATH attackiert. Zwar wurde für ein paar Stunden auch tatsächlich ein neues erreicht, doch shortorientierte Anleger ließen sich diese Chance nicht entgehen und verwandelten den Ausbruchsversuch in ein Doppeltop. Seither dominieren jene den Kursverlauf. Nach der ersten Verkaufswelle wurde an einem wichtigen charttechnischen Kumulationspunkt versucht ein Konter einzuleiten und die Aktie zurück über die ehemalige Unterstützung und den nun aktuellen Widerstand bei 42 EUR zu bringen. Die heutigen Abgaben, auch wenn per Ex Dividende, passen in das gesamte Chartbild. Aktuell ergeben sich damit weiterhin Ziele auf der Unterseite.

Aktie nähert sich wichtigen Unterstützungsbereichen

Die sich in Nähe befindlichen Unterstützungsbereiche sind klar abgesteckt. In direkter Nähe befindet sich das 50 %.-Retracement der letzten Rally (Strecke 34,18 - 45,2 EUR) und ein horizontaler Support. Danach folgt der Bereich bei der 39 EUR-Marke. Der letzte Bereich bei dem das Wertpapier gut unterstützt ist sind 38,20 EUR. Spätestens dort sollten die Verkäufe zum Stillstand kommen. Jeder dieser Kursbereiche kann als potenzielle Reboundzone betrachtet werden. Nun kommt es ganz auf die Bären an, wie weit sie den Wert nach unten drücken möchten.

Unter 42 EUR ist der Anteilsschein somit in fester Bärenhand.

Erst ein Anstieg über 42 EUR würde für eine Rückkehr der Käufer sprechen und das Allzeithoch wieder angreifbar erscheinen lassen.

SIEMENS-HEALTHINEERS-Die-Verkäufe-gehen-weiter-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
Siemens Healthineers-Aktie

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Börsendesktop erstellen, Charts bearbeiten, die Streams vieler Experten verfolgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier gehts zu meinem persönlichen Stream.