Letztlich befindet sich die Aktie von Siemens Healthineers seit März 2020 in einem immer geradliniger und dynamischer werdenden Aufwärtstrend, dessen Extrema jeweils mit den Fibonacci-Projektionen der ersten Kaufwelle von 28,50 bis 47,26 EUR zusammenfielen (mehr zum Thema Kurszielbestimmung mit Fibonacci-Projektionen können Sie auch in unserer KnowHow-Serie erfahren).

Diese "Kurszieltreppe" führte im August bis zur 138,20 %-Projektion bei 61,50 EUR, an der eine große, flaggenförmige Korrektur einsetzte. Sie wurde Anfang Oktober von der nächsten Rallyphase abgelöst, die aktuell sogar die 161,8 %-Projektion bei 65,93 EUR und das neue Allzeithoch bei 67,50 EUR zu überwinden versucht.

Ausbruch würde neue Energie freisetzen

Die Dynamik des Anstiegs legt nahe, dass es auch zu einem erfolgreichen Ausbruch kommt und die Anteile weiter bis 70,50 EUR und darüber mittelfristig an die 200 %-Projektion bei 73,10 EUR steigen könnten. Dort wäre mit einer mehrmonatigen Korrektur zu rechnen.

Sollte die Aktie dagegen unter 65,00 EUR fallen, wäre der aktuelle Ausbruchsversuch unterbunden und eine zeitintensive Korrektur bis 62,89 und 61,50 EUR die Folge. Dort könnten die Bullen die nächste Rallystufe zünden. Unter 60,00 EUR droht allerdings eine zeitintensive Gegenbewegung bis 54,70 EUR.

Siemens Healthineers AG Chartanalyse (Tageschart)

Besuchen Sie mich auch auf Guidants, werden Sie Follower und erhalten Sie weitere kostenlose Analysen zu Aktien, Indizes und den Edelmetallen.

Bei Guidants PROmax versorge ich Sie zudem mit exklusiven Tradingsetups, Investmentideen und bin Teil des Teams, das unser Investmentdepot betreut. Wir freuen uns auf Sie!