Mit dem Ausbruch über die Marke von 50,00 EUR beendete die Aktie von Siemens Healthineers im Juni eine mehrwöchige Seitwärtsbewegung und legte anschließend eine beeindruckende Rally aufs Parkett. In der Spitze erreichte der Titel ohne größere Pausen ein Kursniveau von 61,50 EUR, ehe eine ausgeprägte Konsolidierung startete. Diese führte den DAX-Aufsteiger im September an den EMA50, wo sich die Bullen noch einmal zeigten. Es gelang ihnen aber nicht, mit weiteren Hochs den übergeordneten Aufwärtstrend zu bestätigen.

In den vergangenen Tagen hat der Abwärtsdruck wieder deutlich zugenommen und der EMA50 steht ein weiteres Mal unter Druck. Wird er aufgegeben, wird ein Test des Zwischentiefs bei 55,58 EUR wahrscheinlich. Wiederum darunter käme der Aufwärtstrend seit März 2020 ins Spiel. Schlussendlich ist die Aktie im Bereich des Ausbruchslevels um 50 EUR auch durch den EMA50 Woche gut abgesichert.

SIEMENS-HEALTHINEERS-Kampf-um-den-EMA50-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Siemens-Healthineers-Aktie (Wochenchart)

Auf der Oberseite könnte ein Anstieg über das Zwischenhoch bei 60,46 EUR die Konsolidierung beenden. Ein harmonisches Projektionsziel im Falle weiterer Hochs liegt bei 65,80 EUR.

Fazit: Kurzfristig bleibt die Aktie von Siemens Healthineers, wie so viele DAX-Aufsteiger, korrekturgefährdet. Im Bereich des Aufwärtstrends, spätestens aber um 50 EUR, könnten sich mittelfristige Einstiege aber lohnen.

Jahr 2020 2021e* 2022e*
Umsatz in Mrd. EUR 14,46 17,79 19,47
Ergebnis je Aktie in EUR 1,41 1,53 1,74
KGV 40 37 33
Dividende je Aktie in EUR 0,80 0,89 0,95
Dividendenrendite 1,40 % 1,56 % 1,67 %
*e = erwartet
SIEMENS-HEALTHINEERS-Kampf-um-den-EMA50-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
Siemens-Healthineers-Aktie