In Sachen Quartalszahlen fängt der heutige Montag relativ ruhig an. Von den bekannteren Unternehmen legen nur Siemens Healthineers und Hypoport Rechenschaft über das abgelaufene Quartal ab. Auf Erstere wollen wir jetzt kurz einen Blick werfen. Beginnen wir mit dem Ergebnis für das abgelaufene Quartal. Guidants News schreibt dazu:

Siemens Healthineers erzielt im 4. Quartal einen Umsatz von €3,88 Mrd (VJ: €4,1 Mrd, Analystenprognose: €3,9 Mrd), ein Ebit (bereinigt) von €626 Mio (VJ: €783 Mio, Prognose: €644 Mio) und einen Nettogewinn von €428 Mio (VJ: €502 Mio, Prognose: €402 Mio). Dividendenvorschlag bei €0,80 je Aktie (VJ: €0,80, Prognose: €0,79). Im Ausblick auf 2020/2021 sieht das Management ein Umsatzwachstum auf vergleichbarer Basis von +5 % bis +8 % und einen Gewinn je Aktie (bereinigt) von €1,58 bis €1,72.Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

Wie man sieht, fielen die Zahlen durchwachsen aus. Im Vergleich zum Vorjahr steht man im Grunde schlechter dar, konnte aber wenigstens teilweise die Erwartungen der Analysten erfüllen bzw. leicht überbieten. Dies betrifft vor allen Dingen den Nettogewinn und die anvisierte Dividende. Wirklich vom Hocker reißen einen die Zahlen aber nicht.

Range ist Trumpf!

Vor diesem Hintergrund ist es kein Wunder, dass wir auch nach den heutigen Zahlen immer noch keine Entscheidung auf kurzfristiger Ebene im Chartbild haben. Die Aktie wird seit Anfang September in einer Range zwischen ca. 38,82 EUR auf der Oberseite und 35,57 EUR auf der Unterseite gehandelt. Aktuell werden die Bullen im Unterstützungsbereich gefordert. Auf diesen setzt die Aktie nach einer relativ starken Eröffnung bereits wieder zurück.

Trendfortsetzung oder Bodenbildung?

Eingebettet ist die aktuelle Range leider in eine schon seit Mai laufende Abwärtsbewegung. Genau darin besteht momentan auch die Gefahr. Die Bullen können sich trotz der vergleichsweise günstigen Preise einfach nicht durchsetzen. Es besteht die Gefahr, dass die aktuelle Range in Richtung des laufenden Trends verlassen wird. In diesem Fall könnten weitere Abgaben auf 32,25 EUR folgen. Technisch wäre selbst ein Test des Jahrestiefs bei 28,50 EUR nicht ausgeschlossen.

Alternativ dazu wird die aktuelle Range doch noch für eine Bodenbildung genutzt. Um diese abzuschließen, müssten die Kurse aber nachhaltig über 38,82 EUR ausbrechen. Anschließend könnte es zu weiteren Gewinnen auf knapp 42 EUR kommen. Später könnte man auch das Jahreshoch/Allzeithoch bei 47,26 EUR anlaufen.

Drei Musterdepots, 12 Experten, innovative Widgets: Mehr Technologie und Inhalte als je zuvor in Guidants PROmax. Jetzt abonnieren!

SIEMENS-HEALTHINEERS-mit-durchwachsenen-Quartalszahlen-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
Siemens Healthineers AG