Anfang November explodierte der Titel regelrecht und konnte damals über die markante Widerstandszone bei 38,00 EUR springen. Dieses Up-Gap war lange Zeit unantastbar. Auch zu Jahresbeginn wollte die Siemens-Healthineers-Aktie nicht wirklich korrigieren und hielt sich über dem EMA50. Erst Anfang Februar ging es deutlicher in den Keller. Dabei touchierte der Kurs den EMA200. Bietet sich nun eine interessante Long-Chance?

Bullisches Muster an der 40,00 EUR-Marke

Die Kurslücke bei 38,37 EUR vom November letzten Jahres ist zwar noch nicht komplett geschlossen worden, denn die Käufer setzten bereits bei 38,90 EUR ein bullisches Zeichen. Ein weiteres bullisches Zeichen ist die permanente Verteidigung der 40,00 EUR-Marke auf Tagesschlusskursbasis.

Knapp unter dieser Marke verläuft der EMA200. Es wird angenommen, dass diese Durchschnittslinie in den kommenden Tagen nicht auf Tagesschlusskursbasis unterschritten wird. Es wird daher ein Anstieg bis ca. 44,00 EUR präferiert. Der "Hard-Stopp" für dieses Szenario liegt knapp unter der 38,00 EUR-Marke.


Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 12 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inclusive Aktien-Screener und Godmode PRO. Jetzt 14 Tage kostenlos testen!


SIEMENS-HEALTHINEERS-Sprungbrett-EMA200-Chartanalyse-Bernd-Senkowski-GodmodeTrader.de-1
Siemens Healthineers AG