WERBUNG

Über die letzten Monate haben sich die Bullen und Bären in der Siemens-Healthineers-Aktie den Weg selbst verbaut. Nachdem diese bei knapp 40 EUR im August des letzten Jahres ihr Hoch erreichte, folgte eine scharfe Korrektur. Erst bei knapp 32 EUR fand sich genug Kaufinteresse, um die Aktie im Oktober 2018 zu stabilisieren. Was Anleger damals noch nicht wussten war, dass mit diesen beiden Preisen die Handelsspanne für die kommenden Monate abgesteckt worden ist. Seit mehr als 365 Tagen pendeln die Kurse zwischen 40 und 32 EUR seitwärts, wobei sich der Bewegungsspielraum zuletzt sogar noch deutlich einengte. Aktuell handelt man lediglich zwischen 36,85 und 34,18 EUR seitwärts.

Da liegt eine ganze Menge Arbeit vor den Bullen und Bären!

Diese Kursentwicklung zieht aus technischer Sicht relativ schwerwiegende Probleme nach sich. Um aus der Range in einen neuen Trend überzugehen, müssen mittlerweile auf beiden Seiten eine ganze Reihe von Widerständen bzw. Unterstützungen aus dem Weg geräumt werden. Mit jedem Scheitern an einer solchen Marke wird die Herausforderung nur noch größer. Zuletzt traf dies auf den Supportbereich knapp oberhalb von 34 EUR zu, wo die Kurse in dieser Woche nach oben abprallten. Jetzt steuert der Siemens-Ableger direkt auf den ersten Widerstand bei 36,85 EUR zu.

It´s a long way to the top!

Optisch mag die Siemens-Healthineers-Aktie heute gut unterwegs sein, schließlich ist sie mit ihren Gewinnen jenseits von 2 % unter den Top-Aktien zu finden. Angesichts des aktuellen Chartbilds sollte man sich mit voreiligen Schlüssen in Sachen neuer Trends jedoch zurückhaltend. Die nächste Entscheidung steht bereits bei 36,85 EUR an. Dann folgen relativ schnell die Abwärtstrendlinie um 38 EUR und danach eine ganze Menge horizontaler Widerstände bis hin zu knapp 40 EUR.

Wertpapierhandel – unabhängig und sicher: Handeln Sie jetzt direkt über Guidants!

Es scheint nahezu unmöglich, diese Hürden allein aus technischer Sicht zu knacken. Einen Hoffnungsschimmer gibt es jedoch. Laut Terminkalender stehen am 04. November Quartalszahlen an und diese wiederum könnten für den nötigen Impuls sorgen, um aus der großen Range endlich wieder in einen Trend überzugehen. Bis dahin bleibt die Aktie meiner Meinung nach Rangetradern vorbehalten.

SIEMENS-HEALTHINEERS-Vorsicht-vor-voreiligen-Käufen-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
Siemens Healthineers AG Aktie