Die Bären haben zum Wochenbeginn versucht, die Seitwärtsrange seit März nach unten hin aufzulösen, was jetzt zu scheitern scheint. Durch das bullische Reversal in dieser Woche ergibt sich ein neues Tradingsetup.

WERBUNG

Im Wochentief wurden die Aufwärtstrendlinie und die Horizontalunterstützung bei 35,10 - 35,40 EUR bestätigt, von dort aus prallt der Wert wieder stark nach oben ab. Klettert er jetzt auch wieder über 37,30 EUR, entstehen neue Kaufsignale für einen Anstieg bis 38,63 - 38,85 und zum Allzeithoch bei 39,945 EUR. Darüber hinaus würde sich Aufwärtspotenzial bis 42,70 und später rund 46,00 EUR eröffnen.

Nach unten hin sollten 36,00 EUR möglichst nicht mehr nachhaltig unterschritten werden. Verkaufssignale entstehen aber erst bei einem nachhaltigen Rückfall unter 35,00 EUR. Dann könnte es zu Abgaben bis 33,05 EUR kommen.

Wie könnten Trader vorgehen?

Spekulativ könnte auf das bullische Reversal in dieser Woche gesetzt werden und eine Longpositionierung direkt oder bei Rücksetzern bis 36,10 - 36,50 EUR erfolgen. Ziel des Trades wäre ein Anstieg bis 38,63 - 38,85 und zum Allzeithoch bei 39,945 EUR. Optional könnte der Trade darüber hinaus laufen gelassen werden für die höheren Ziele bei 42,70 und später rund 46,00 EUR. Absicherungen könnten sehr kurzfristig unterhalb von 35,90 oder 35,00 EUR per Tagesschluss liegen.

SIEMENS-HEALTHINEERS-War-das-eine-Bärenfalle-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
Siemens Healthineers AG