Silber: 7,01 $ pro Feinunze

Aktueller Tageschart (log) seit 08.03.2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Kurz-Kommentierung: SILBER konnte sich nicht oberhalb der Widerstandszone bei 7,12 - 7,15 $ etablieren und pendelt wieder in der neutralen Zone bei 6,80 - 7,15 $. Dabei wurde die Unterkante des Dreiecks bei aktuell 6,94 $ mehrfach penetriert, jedoch nicht auf Tagesschlussbasis unterschritten. Im heutigen Tageshoch scheitert das Edelmetall zunächst an der exp. GDL 50 (EMA50) und dem mittleren Bollinger Band (SMA20). Oberhalb der Unterkante des Dreiecks bei aktuell 6,94 $ sollte SILBER aber tendenziell weiter nach oben laufen. Gelingt der Bruch der Widerstandszone bei 7,12 - 7,15 $ und vor allem des Abwärtstrend seit Juni bei 7,17 $, ist der Abwärtstrend seit Dezember 2004 bei 7,43 $ das erste Ziel.

Wiederholung: Gelingt der Bruch und anschließend das Überwinden der horizontalen Widerstandszone bei 7,55 - 7,61 $, sollte die Oberkante des Dreiecks bei aktuell 7,87 $ bald erreicht werden. Die Oberkante gilt als mittel- bis langfristiger BUY Trigger. Nach unten hin sollte die Unterkante bei 6,94 $ nicht mehr unterschritten werden, um den bullischen Ansatz nicht zu gefährden. Ein Verkaufssignal würde mit dem Unterschreiten der Horizontalunterstützung bei 6,80 $ auf Wochenschlussbasis generiert werden, Ziel wäre der Unterstützungsbereich 6,18 - 6,28 $.

[Link "Rohstoff-Report: Sachlich, umfassend, KOSTENLOS - Bitte hier klicken" auf www.godmode-trader.de/... nicht mehr verfügbar]

SILBER-macht-es-spannend-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1


Chart erstellt mit Tradesignal






11.08.2005 - 14:13
SILBER - Bullisches Chartbild intakt

Silber: 7,10 $ pro Feinunze

Aktueller Wochenchart (log) seit 14.12.2003 (1 Kerze = 1 Woche)

Kurz-Kommentierung: SILBER soll entsprechend der letzten Analyse in den kommenden Wochen an die Oberkante des Dreiecks bei aktuell 7,87 $ heranlaufen. Die Oberkante gilt als mittel- bis langfristiger BUY Trigger. Nach unten hin sollte die Unterkante bei 6,89 $ nicht mehr unterschritten werden, um den bullischen Ansatz nicht zu gefährden. Ein Verkaufssignal würde mit dem Unterschreiten der Horizontalunterstützung bei 6,80 $ auf Wochenschlussbasis generiert werden, Ziel wäre der Unterstützungsbereich 6,18 - 6,28 $. Bisher ist das Szeanrio intakt. Silber fiel zwar temporär zurück, prallte aber am entscheidenden unteren Umkehrpunkt bei 6,89 $ nach oben ab. Insofern müssen bis jetzt keine Abstriche am Procedere gemacht werden.

SILBER-macht-es-spannend-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-2

Chart erstellt mit Tradesignal


29.07.2005 - 18:36
SILBER - Erster Ausbruchsversuch

Silber: 7,21 $ pro Feinunze

Aktueller Tageschart (log) seit 07.02.2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Kurz-Kommentierung: SILBER unternimmt heute den ersten Versuch, die Oberkante der übergeordneten Seitwärtsrange 6,80 - 7,15$ nach oben hin zu verlassen. Der Ausbruch sollte zunächst bis 7,26 - 7,32$ gehen, wo der gebrochene Aufwärtstrend und ein Horizontalwiderstand verlaufen. Idealtypischer Weise folgt dann ein Rebound an das Ausbruchslevel bei 7,12 - 7,15$. Darunter neutralisiert sich der bullische Ansatz kurzfristig wieder, wird aber erst unterhalb von 7,00$ gefährdet. Dann wäre ein weiterer Test der Unterkante der Seitwärtsrange bei 6,80 - 6,84$ wahrscheinlich. Ein Bruch derselben hätte fallende Kurse bis 6,35$ zur Folge. Bleibt es beim bullischem Szenario, folgt nach dem Rebound die mittelfristige Aufwärtsbewegung mit den Zielen am Horizontalwiderstand bei 7,61$ und an der Oberkante des übergeordneten, bullischen Dreiecks.

SILBER-macht-es-spannend-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-3

Chart erstellt mit Tradesignal


14.07.2005 - 17:07
SILBER - Das könnte was werden!

SILBER: 7,02 $ pro Feinunze - Aktueller Tageschart (log) seit 02.02.2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Kurz-Kommentierung: SILBER konnte Anfang der Woche die exp. GDL 200 (EMA200) bei 6,99$ zurückerobern und anschließend die zentralen Widerstandszone bei 7,12 - 7,15$ testen. Ein Korrektur setzte ein, welche im heutigen Tagestief ihr Ende gefunden haben könnte. Im heutigen Tagesverlauf ist ein Ausbrecher nach unten zu beobachten, welcher der Tageskerze einen langen Schatten und damit den Charakter einer bullischen Umkehrkerze (Hammer/Spinning Top) verleiht. Damit stehen die Chancen gut, einen erneuten Angriff auf den kurzfristigen Abwärtstrend bei aktuell 7,05$ zu startet . Gelingt der Bruch, hellt sich das Chartbild etwas auf. Die zentralen Widerstandszone bei 7,12 - 7,15$ sollte dann schnell attackiert werden. Fällt der Kurs hingegen in den nächsten Tage wieder deutlich zurück, wird die Unterkante der Seitwärtsrange bei 6,80 - 6,84$ erneut getestet. Ein Bruch derselben hätte fallende Kurse bis 6,35$ zur Folge. Bei einem Ausbruch nach oben ist der Horizontalwiderstand bei 7,61$ das mittelfristige Kursziel. Aktuell ist noch nicht auszumachen, in welche Richtung die große Seitwärtsrange 6,80 - 7,15$ verlassen wird.

SILBER-macht-es-spannend-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-4


Chart erstellt mit Tradesignal






01.07.2005 - 17:27
SILBER - Durchgefallen. Charttechnischer GAU?

SILBER: 6,91 $ pro Feinunze - Aktueller Tageschart (log) seit 07.01.2005 (1 Kerze = 1 Tag).

Kurz-Kommentierung: SILBER hat nicht wie erwartet am Aufwärtstrend nach oben gedreht, sondern fiel am 28.06.2005 geradewegs hindurch. Am 30.06.2005 folgte dann der Rebound an den gebrochenen Trend, bevor der Kurs wieder nach unten drehte. Damit ist eigentlich ein mittelfristiges Verkaufsignal generiert, was eine zeitliche Ausdehnung der im April 2004 begonnenen Seitwärtskorrektur bedeutet. Dennoch hat SILBER noch die Möglichkeit, am horizontalen Unterstützungsniveau um 6,80 - 6,84$ nach oben zu drehen und mit einem Anstieg über den Kreuzwiderstand bei 7,12$ den Aufwärtstrend zurück zu erobern und das Verkaufsignal zu neutralisieren. Solange dies nicht der Fall ist, sind für die kommenden Wochen fallende Kurse bis 6,35$ zu erwarten, sobald die Unterstützung bei 6,80$ fällt.

SILBER-macht-es-spannend-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-5

Chart erstellt mit Tradesignal


SILBER - Los jetzt! Los jetzt!

SILBER: 7,20 $ pro Feinunze - Aktueller Tageschart (log) seit 07.01.2005 (1 Kerze = 1 Tag).

Kurz-Kommentierung: Das Edelmetall schlägt kurzfristig einen anderen Weg ein, als den von uns skizzierten. Eine erneute Attacke auf die neue maßgebliche BUY Triggermarke bei 7,61 $ kam noch nicht zustande. Stattdessen prallt SILBER an der Chartmarke von 7,32 $ nach unten ab. Bei 7,10 $ liegt ein massives Supportcluster (zentrale starke Unterstützung). Es definiert sich über die mehrfach getestete Aufwärtstrendlinie seit Oktober 2003 und das untere Bollingerband auf Tagesbasis sowie ein Square Root Retracementlevel. Bei 7,10 $ dürfe SILBER also wieder nach oben drehen, wobei dann die erwartete nächste Attacke auf das 7,61er Niveau starten sollte. Unter 6,98 $ "darf" SILBER aus charttechnischer Sicht nicht fallen, da dies ein Verkaufssignal auslösen würde.

Ein Anstieg über 7,62 $ eröffnet dem Edelmetall nicht nur wie bisher proklamiert zunächst Potenzial bis 7,95-8,00 $, wo die Oberkante des großen Dreiecks verläuft, sondern bis 8,43 $. Dies ist die neue Aussage, die mit dieser Analyse transportiert wird.

Wiederholung: Steigt SILBER auf Wochenschlußkursbasis über 8,15 $, leitet dies mittel/langfristig Kursgewinne eigentlich bis 12,00-13,00 $ ein. Allerdings ist noch eine sehr starke Widerstandsmarke bei 10,80 $ lokalisiert. Bei 10,80 $ dürfte mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit eine umfassende und zähe Korrektur eingeleitet werden. Sollte SILBER auf Wochenschluß unter 6,80 $ abfallen, würde dies ein Verkaufssignal zunächst bis 6,35 $ auslösen. Ein Erreichen der 6,35 $ Marke würde für den temporären Übergang in eine hochvolatile seitwärts gerichtete Korrekturphase bedeuten; nicht aber eine Aufgabe der übergeordneten Aufwärtsbewegung seit Ende 2001.

SILBER-macht-es-spannend-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-6


12.06.2005 - 00:00

SILBER vor großer Ausbruchbewegung

SILBER: 7,24 $ pro Feinunze - Aktueller Wochenchart (log) seit 24.08.2003 (1 Kerze = 1 Woche).

Diagnose: Seit April 2004 bewegt sich SILBER in einem riesigen symmetrischen, leicht steigenden Dreieck. Es handelt sich hierbei um eine Konsolidierungsformation, die eine Ausbruchbewegung nach oben ankündigt. Der Kursverlauf in 2005 zeigt die beschriebene bullische Keilformation, die mit ihrer Spitze der Unterkante des großen Dreiecks aufsitzt. Fällt der Kurs in Form eines bullischen Keilmusters ab, so impliziert der Kursverfall bereits wieder einen Folge-Anstieg. Am 27.05.05 gelang der regelkonforme Ausbruch aus dem Keil nach oben. SILBER konnte bis an einen untergeordneten Widerstand bei 7,61 $ steigen, um dort abzuprallen. Dieser Pullback (Kursrücksetzer/"Abpraller") hat insbesondere für die Prognose eine Bedeutung.

Prognose: Der kurzfristig laufende Kursrücksetzer sollte bei 7,20 $, maximal aber bei 6,98 $ sein Ende finden. Anschließend dürfte SILBER mit großer Wahrscheinlichkeit erneut die Marke von 7,61 $ attackieren; und zwar diesmal erfolgreich. Ein Anstieg über 7,62 $ eröffnet dem Edelmetall nicht nur wie bisher proklamiert zunächst Potenzial bis 7,95-8,00 $, wo die Oberkante des großen Dreiecks verläuft, sondern bis 8,43 $. Dies ist die neue Aussage, die mit dieser Analyse transportiert wird.

Wiederholung: Steigt SILBER auf Wochenschlußkursbasis über 8,15 $, leitet dies mittel/langfristig Kursgewinne eigentlich bis 12,00-13,00 $ ein. Allerdings ist noch eine sehr starke Widerstandsmarke bei 10,80 $ lokalisiert. Bei 10,80 $ dürfte mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit eine umfassende und zähe Korrektur eingeleitet werden. Sollte SILBER auf Wochenschluß unter 6,80 $ abfallen, würde dies ein Verkaufssignal zunächst bis 6,35 $ auslösen. Ein Erreichen der 6,35 $ Marke würde für den temporären Übergang in eine hochvolatile seitwärts gerichtete Korrekturphase bedeuten; nicht aber eine Aufgabe der übergeordneten Aufwärtsbewegung seit Ende 2001

SILBER-macht-es-spannend-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-7

Chart erstellt mit Tradesignal


08.06.2005 - 17:48

SILBER - Seitwärts auf hohem Niveau

SILBER: 7,47 $ pro Feinunze - Aktueller Tageschart (log) seit 26.11.2004 (1 Kerze = 1 Tag).

Kurz-Kommentierung: Der erwartete Rücksetzer in Richtung des Ausbruchslevel bei 7,32 $ könnte mit dem gestrigen Tief beendet sein. Dann sollte der horizontalen Widerstandsbereich 7,54 - 7,61 $ in den nächsten Handelstagen gebrochen und die Aufwärtsbewegung an die Oberkante des riesigen steigenden Korrekturdreieck bei 7,95 $ fortgesetzt werden. Alternativ kann sich die Korrektur auch noch problemlos ausdehnen und die Unterstützung bei 7,32 $ erreichen oder auch knapp unterschreiten, ohne das bullische Szenario zu gefährden.

Wiederholung: Steigt SILBER auf Wochenschlußkursbasis über 8,15 $, leitet dies mittel/langfristig Kursgewinne eigentlich bis 12,00-13,00 $ ein. Allerdings ist noch eine sehr starke Widerstandsmarke bei 10,80 $ lokalisiert. Bei 10,80 $ dürfte mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit eine umfassende und zähe Korrektur eingeleitet werden. Sollte SILBER auf Wochenschluß unter 6,80 $ abfallen, würde dies ein Verkaufssignal zunächst bis 6,35 $ auslösen. Ein Erreichen der 6,35 $ Marke würde für den temporären Übergang in eine hochvolatile seitwärts gerichtete Korrekturphase bedeuten; nicht aber eine Aufgabe der übergeordneten Aufwärtsbewegung seit Ende 2001.

SILBER-macht-es-spannend-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-8

02.06.2005 - 18:25

SILBER - Die Bullen stauben ab

Chart erstellt mit Tradesignal


SILBER: 7,53 $ pro Feinunze - Aktueller Tageschart (log) seit 26.11.2004 (1 Kerze = 1 Tag).

Kurz-Kommentierung: Erfreulich stark zeigte sich Silber in den letzten Tagen und erreicht heute den horizontalen Widerstandsbereich 7,54 - 7,61 $. Hier sollte der Kurs noch einmal einen Rücksetzer in Richtung des Ausbruchslevel bei 7,32 $ beginnen, bevor die Aufwärtsbewegung an die Oberkante des riesigen steigenden Korrekturdreieck bei 7,95 $ fortgesetzt wird.

Wiederholung: Steigt SILBER auf Wochenschlußkursbasis über 8,15 $, leitet dies mittel/langfristig Kursgewinne eigentlich bis 12,00-13,00 $ ein. Allerdings ist noch eine sehr starke Widerstandsmarke bei 10,80 $ lokalisiert. Bei 10,80 $ dürfte mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit eine umfassende und zähe Korrektur eingeleitet werden. Sollte SILBER auf Wochenschluß unter 6,80 $ abfallen, würde dies ein Verkaufssignal zunächst bis 6,35 $ auslösen. Ein Erreichen der 6,35 $ Marke würde für den temporären Übergang in eine hochvolatile seitwärts gerichtete Korrekturphase bedeuten; nicht aber eine Aufgabe der übergeordneten Aufwärtsbewegung seit Ende 2001.

SILBER-macht-es-spannend-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-9

Chart erstellt mit Tradesignal


30.05.2005 - 15:33

SILBER bricht aus!

SILBER: 7,24 $ pro Feinunze - Aktueller Tageschart (log) seit 23.11.2004 (1 Kerze = 1 Tag).

Kurz-Kommentierung: Letzte Woche gelang der Sprung über die Oberkante der Keilformation seit Februar 2005, welche gleichzeitig der Abwärtstrend seit Dezember 2004 darstellt. Damit sollte der Weg frei sein zur Oberkante des riesigen steigenden Korrekturdreieck bei 7,95 $, wenn der Kurs in den nächsten Tagen den schwachen Horizontalwiderstand bei 7,32 $ überschreitet.

Wiederholung: Steigt SILBER auf Wochenschlußkursbasis über 8,15 $, leitet dies mittel/langfristig Kursgewinne eigentlich bis 12,00-13,00 $ ein. Allerdings ist noch eine sehr starke Widerstandsmarke bei 10,80 $ lokalisiert. Bei 10,80 $ dürfte mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit eine umfassende und zähe Korrektur eingeleitet werden. Sollte SILBER auf Wochenschluß unter 6,80 $ abfallen, würde dies ein Verkaufssignal zunächst bis 6,35 $ auslösen. Ein Erreichen der 6,35 $ Marke würde für den temporären Übergang in eine hochvolatile seitwärts gerichtete Korrekturphase bedeuten; nicht aber eine Aufgabe der übergeordneten Aufwärtsbewegung seit Ende 2001.

[Link "SILBER - BIG PICTURE bullisch - Keine Frage - Bitte hier klicken" auf www.godmode-trader.de/... nicht mehr verfügbar]

SILBER-macht-es-spannend-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-10

Chart erstellt mit Tradesignal


17.05.2005 - 08:35

SILBER - Noch immer bullisch, wie geht das?

SILBER: 6,94 $ pro Feinunze - Aktueller Wochenchart (log) seit 22.06.2003 (1 Kerze = 1 Woche).

Diagnose: Seit Oktober 2003 lassen sich 2 Aufwärtstrendlinien einzeichnen. Die untere der beiden Trendlinien bildet zusammen mit der exp. GDL 50 (EMA50/blaue Linie) und einem sehr wichtigen Fibonacci-Retracementlevel bei 6,84 $ eine massive Kreuzunterstützung. Der Kursverlauf seit 2004 zeigt ein riesiges, steigendes, symmetrisches und damit bullisches Korrekturdreieck. Übergeordnet ist bei SILBER isoliert für sich betrachtet der Bulle noch recht eindeutig am Zug. Der Kursverlauf seit Februar 2005 zeigt darüber hinaus bisher eine so genannte bullische Keilformation, die der beschriebenen 6,84 $ Unterstützung mit der Spitze aufsitzt. Solange der Bereich von 6,84 $ auf Wochenschlußkursbasis hält, ist SILBER kurz- bis mittelfristig sehr aussichtsreich einzuordnen. Das muß trotz derzeit noch vorliegender US Dollarstärke und relativer Goldschwäche in der Form konstatiert werden. Aber ähnlich wie für GOLD machen wir die Prognose bzgl. der mittelfristigen Aussichten von dem Kursverhalten im Bereich markanter charttechnischer Triggermarken abhängig.

Prognose: Steigt SILBER über 7,12 $ auf Wochenschluß an, generiert dies in dem beschriebenen riesigen steigenden Korrekturdreieck ein Kaufsignal mit Kursziel 7,80-8,00 $. Steigt SILBER auf Wochenschlußkursbasis über 8,15 $, leitet dies mittel/langfristig Kursgewinne eigentlich bis 12,00-13,00 $ ein. Allerdings ist noch eine sehr starke Widerstandsmarke bei 10,80 $ lokalisiert. Bei 10,80 $ dürfte mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit eine umfassende und zähe Korrektur eingeleitet werden. Sollte SILBER auf Wochenschluß unter 6,80 $ abfallen, würde dies ein Verkaufssignal zunächst bis 6,35 $ auslösen. Ein Erreichen der 6,35 $ Marke würde für den temporären Übergang in eine hochvolatile seitwärts gerichtete Korrekturphase bedeuten; nicht aber eine Aufgabe der übergeordneten Aufwärtsbewegung seit Ende 2001.

SILBER-macht-es-spannend-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-11
Chart erstellt mit Tradesignal


05.05.2005 - 18:26

SILBER wartet und wartet und wartet ...

SILBER: 7,00 $ pro Feinunze - Aktueller Wochenchart (log) seit 10.08.2003 (1 Kerze = 1 Woche).

Kurz-Kommentierung: In dieser Woche stößt sich der Kurs von Silber auf der beschriebenen Kreuzunterstützung bei 6,80 $ leicht nach oben ab. Ähnlich wie Platin und Palladium "dreht" Silber einige "Warteschleifen". Echtes kursrichtungbestimmendes Momentum will noch nicht aufkommen.

Wiederholung: Ein Anstieg über 7,32 $ löst Kursgewinne bis 8,00 $ aus. Steigt SILBER auf Wochenschlußkursbasis über 8,15 $, leitet dies mittel/langfristig Kursgewinne bis 12,00-13,00 $ ein. Allerdings möchten wir auf unsere ausführliche BIG PICTURE Analyse zu SILBER hinweisen, in der wir eine sehr starke Widerstandsmarke bei 10,80 $ herausgearbeitet haben. Insofern sollte die 10,80 $ Marke als Zielmarke genannt werden. Bei 10,80 $ dürfte mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit eine umfassende und zähe Korrektur eingeleitet werden. Sollte SILBER auf Wochenschluß unter 6,80 $ abfallen, würde dies ein Kaufsignal zunächst bis 6,35 $ auslösen.

SILBER-macht-es-spannend-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-12

Chart erstellt mit Tradesignal


29.04.2005 - 12:09

SILBER auf massiver Kreuzunterstützung

SILBER: 6,96 $ pro Feinunze - Aktueller Wochenchart (log) seit 24.08.2003 (1 Kerze = 1 Woche).

Kurz-Kommentierung: Silber notiert in dieser Woche im Bereich auf der unteren der beiden Aufwärtstrendlinienvarianten seit Oktober 2003 im Bereich von 6,80 $. Bei 6,80 $ liegt ein ganzes Cluster an unterschiedlichen Unterstützungstrukturen: Der EMA50 (blaue Linie) auf Wochenbasis, ein wichtiges übergeordnetes Fibonacci Retracementlevel und besagte Aufwärtstrendlinie. Das Niveau dürfte insofern Ausgangspunkt für die nächste Aufwärtswelle sein. Ein Anstieg über 7,32 $ löst Kursgewinne bis 8,00 $ aus. Steigt SILBER auf Wochenschlußkursbasis über 8,15 $, leitet dies mittel/langfristig Kursgewinne bis 12,00-13,00 $ ein. Allerdings möchten wir auf unsere ausführliche BIG PICTURE Analyse zu SILBER hinweisen, in der wir eine sehr starke Widerstandsmarke bei 10,80 $ herausgearbeitet haben. Insofern sollte die 10,80 $ Marke als Zielmarke genannt werden. Bei 10,80 $ dürfte mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit eine umfassende und zähe Korrektur eingeleitet werden. Sollte SILBER auf Wochenschluß unter 6,80 $ abfallen, würde dies ein Kaufsignal zunächst bis 6,35 $ auslösen.

SILBER-macht-es-spannend-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-13


21.04.2005 - 00:02

SILBER - Kursverlauf voll im Plan

SILBER: 6,96 $ pro Feinunze - Aktueller Wochenchart (log) seit 22.06.2003 (1 Kerze = 1 Woche).

Kurz-Kommentierung: Vergleichen Sie einfach den aktuellen Chart mit dem der charttechnischen Vorgänger-Kommentierung. Ausgehend von dem benannten charttechnischen Unterstützungsniveau bei 6,70-6,84 $ klettert der Kurs weiter nach oben. Die Zielmarken für die Erholung liegen bei 7,58 und 8,00 $. Die 8,00 $ Marke spielt unter mittel- bis langfristigen Gesichtspunkten eine ganz entscheidende Rolle. Hier entscheidet sich die weitere übergeordnete Ausrichtung.

Steigt SILBER auf Wochenschlußkursbasis über 8,15 $, leitet dies mittel/langfristig Kursgewinne bis 12,00-13,00 $ ein. Allerdings möchten wir auf unsere ausführliche BIG PICTURE Analyse zu SILBER hinweisen, in der wir eine sehr starke Widerstandsmarke bei 10,80 $ herausgearbeitet haben. Insofern sollte die 10,80 $ Marke als Zielmarke genannt werden. Bei 10,80 $ dürfte mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit eine umfassende und zähe Korrektur eingeleitet werden.

SILBER-macht-es-spannend-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-14

Chart erstellt mit Tradesignal


30.03.2005 - 02:45

SILBER - Bulle sticht Bär aus?!

SILBER: 6,96 $ pro Feinunze - Aktueller Wochenchart (log) seit 06.04.2003 (1 Kerze = 1 Woche).

Es ist wieder einmal Zeit, etwas intensiver auf das Chartbild von SILBER zu schauen. Was ist denn da los? Gold und EUR/USD seit 2 Wochen unter massivem Druck, also auch ein Abwärtssog, der auf SILBER wirkt. Seit 2 Wochen geben die Notierungen bei SILBER ausgehend von einem Widerstand bei 7,58 $ ab. Wie Sie im beigefügten Wochenchart sehen, gibt es 2 Varianten der Aufwärtstrendlinie seit Oktober 2003. Das Edelmetall beginnt sich zunehmend an der unteren der beiden zu orientieren. Steigungswinkel leicht unter Idealmaß. Bei 6,76 $ verläuft derzeit der EMA50 (blaue Linie), der ebenfalls als Unterstützung fungiert. Alleine aus dem Wochenchart urteilend, dürfte sich der Boden bei SILBER bei 6,70-6,84 $ ausbilden.

SILBER-macht-es-spannend-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-15

Aktueller Tageschart (log) seit 25.10.2004 (1 Kerze = 1 Tag).

Wenn man mit dem Tageschart weiter in das Kursgeschehen hineinzoomt, zeigt sich eine Doppeltop-Trendwendeformation, die sich Februar/März dieses Jahres direkt unterhalb des 7,58 $ Widerstands ausgebildet hatte. Bei 6,84 $ liegt eine Kreuzunterstützung. Die Chancen stehen also gut, dass SILBER bereits auf der 6,84er $ Marke die Wende nach oben schaffen kann. Von der Wertigkeit ist die 2003er Aufwärtstrendlinie höher einzuschätzen als das Doppeltop. Insofern unsere Einschätzung, dass SILBER voraussichtlich das Doppeltop vorzeitig wieder aufknacken wird. Etappen-Ziele für einen Anstieg liegen dann bei 7,10 und 7,58 $. Das anschließende 8,00 $ - Kursziel, das bisher als mittelfristige Zielmarke genannt wurde, hat weiter Bestand. Steigt SILBER auf Wochenschlußkursbasis über 8,15 $, leitet dies mittel/langfristig Kursgewinne bis 12,00-13,00 $ ein ... aber das ist erstmals Zukunftsmusik. Etwas beunruhigend stimmt das derzeitige Chartbild vom US-Dollar. Und zwar in dem Sinne, dass der Greenback möglicherweise in den kommenden Monaten eine Stabilisierung erfahren könnte. Dies wiederum bedeutet unter Intermarketkorrelationsgesichtspunkten für den gleichen Zeitraum eine neutrale stagnierende Tendenz für Gold und damit auch tendenziell für Silber.

Was also tun? Nun. Spekulativ kann der benannte charttechnische Unterstützungsbereich bei 6,70-6,84 $ gekauft werden. Man kauft damit quasi den seit Oktober 2003 dominanten Trend, also Aufwärtstrend. Möglicherweise erwischt man das Edelmetall im letzten Tief vor dem erwarteten Anstieg zur 8,00 $ Zielmarke. Auf diese Weise wäre man in SILBER vor einem möglichen Ausbruch über die prozyklische BUY Triggermarke von 8,00 $ investiert und müßte nicht mehr prozyklisch bei Überwinden der 8,00 $ einsteigen. Jeder weiß, dass prozyklisches Einklinken die Gefahr birgt, dass der Basiswert nochmas "zurückschwappt" und eben diese prozyklischen Einsteiger wieder herauskegelt. Für Longpositionen würden wir Stopps leicht unterhalb der 6,70 $ Marke setzen.

Harald Weygand - Headtrader Godmode-Trader.de

[Link "NEU auf GodmodeTrader.de Premium: Von Allzeithoch zu Allzeithoch ... - Bitte hier klicken" auf www.godmode-trader.de/... nicht mehr verfügbar]

SILBER-macht-es-spannend-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-16


09.03.2005 - 12:52

SILBER – Das sieht gut aus

SILBER bildete am 02.03 ein Konsolidierungstief bei 7,06$ aus. Seitdem zieht das Metall wieder an. Aus dem Abwärtstrend seit Dezember brach es gestern bereits per Tagesschlusskurs aus. Es notiert nun an der Widerstandszone 7,54 – 7,58$. Diese setzt sich aus dem Hoch vom 22.02, dem langfristigen Horizontalwiderstand bei 7,58 und dem oberen Bollinger Band bei 7,574 zusammen. Ein sofortiger Ausbruch darüber ist tendenziell unwahrscheinlich. Ein vorgeschaltetes Pullback auf den gebrochenen Abwärtstrend sollte noch eingestreut werden. Danach wird SILBER aber voraussichtlich nach oben ausbrechen und bis 8,00$ durchziehen.

SILBER-macht-es-spannend-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-17

Chart erstellt mit Tradesignal


SILBER - Wer noch nicht hat, der kann sich in den laufenden Rücksetzer einkaufen ...

Am 22.02.05 markierte SILBER bei 7,54 $ ein Bewegungshoch, das 7,58 $ Zwischen-Kursziel wurde damit um wenige Cent verfehlt. Aktuell notiert Silber bei 7,13 $ pro Feinunze. Bei den kurzfristigen Kursabschlägen handelt es sich um eine Pullbackbewegung. Eine sehr schöne Unterstützung wartet bei 6,98-7,00 $, die Ausgangspunkt für die nächste umfassende Aufwärtsbewegung sein dürfte.

Kursziel : 8,00 $

SILBER-macht-es-spannend-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-18

Chart erstellt mit Tradesignal


11.02.2005 - 16:43

SILBER typische Kursexplosion startet

Bereits gestern konnte SILBER um 36 Cent auf 6,93 $ pro Feinunze anziehen, - s. lange Tageskerze -. Heute setzt sich der Anstieg in unverminderter Heftigkeit fort. Die prozyklische BUY Triggermarke bei 7,00 $ wird überrannt, das 7,58er und das 8,00 $ Kursziel sind für die kommenden Tage und Wochen damit aktiviert. S. ausführliche Vorgänger-Kommentierungen.

SILBER-macht-es-spannend-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-19


10.02.2005 - 18:17

SILBER - Bullenpower staut sich auf

SILBER kann intraday deutlich steigen. Aktuell notiert das Edelmetall bei 6,93 $ pro Feinunze. Im beigefügten aktualisierten Tageschart (1 Kerze = 1 Tag) ist zu erkennen, dass der Anstieg der vergangenen Handelstage auf der unteren der beiden Aufwärtstrendlinien seit Oktober 2003 bei 6,50 $ begonnen hat. Kurzfristig besteht Potenzial bis 7,00 $. Steigt SILBER auf Tagesschlußkurs über 7,00 $ wird eine umfassende Aufwärtsbewegung bis 7,58 und 8,00 $ eingeleitet. S. ausführliche Vorgänger-Kommentierung.

SILBER-macht-es-spannend-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-20


08.02.2005 - 20:54

SILBER - Der "Big Picture" Trendcheck

SILBER: 6,53 $ pro Feinunze - Aktueller Tageschart (log) seit dem 01.09.2004 (1 Kerze = 1 Tag).

Am 02.12.2004 bildete SILBER bei 8,15 $ ein Bewegungshoch, um anschließend in einen schnellen SELL Off überzugehen. Der Kursverlauf seit dem 10.12.2004 zeigt SILBER in einer Phase, in der das Edelmetall versucht, im Bereich von 2 Aufwärtstrendlinien seit Oktober 2003 und dem EMA200 (rote Linie) einen Boden zu finden. Der EMA200 verläuft seit Dezember 2004 nahezu waagrecht bei 6,68 $. Er fungiert als mittelfristig relevante Unterstützungsstruktur. Anfang dieses Jahres wurde er nicht unerheblich unterschritten. Das bisherige Korrekturtief von SILBER konnte sich auf einer Kreuzunterstützung bei 6,35 $ ausbilden. Diese Kreuzunterstützung definiert sich über die untere der beiden Aufwärtstrendlinien seit Oktober 2003 und das 50% Retracement der vorgeschalteten übergeordneten Aufwärtsbewegung von Oktober 2002 bei 4,27 $ bis April 2004 bei 8,43 $. Seit 6 Wochen bewegt sich SILBER zwischen den beiden Aufwärtstrendlinien leicht aufwärts. Auch wenn der EMA200 unterschritten ist, von einer Aufgabe kann bislang noch keine Rede sein. Wie in der Vorgänger-Kommentierung beschrieben, sollte als maßgebliche BUY Triggermarke das Niveau von 7,00 $ genutzt werden. Ein Anstieg über 7,00 $ zeigt ausreichend Kraft der Bullen an, einen Folge-Anstieg, - nämlich in Richtung 8,00 $ -, zu stemmen. Mit einem Anstieg über 7,00 $ wäre der EMA200 und die obere der Aufwärtstrendlinien zurückerorbert. Bereits ein Anstieg über 6,84 $ wäre charttechnisch positiv zu werten.

SILBER-macht-es-spannend-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-21

Aktueller Wochenchart (log) seit dem 12.01.2003 (1 Kerze = 1 Woche).

Der Wochenchart zeigt das übergeordnete Chartbild von SILBER. Hier sind die beiden Aufwärtstrendlinien seit Oktober 2003 in voller Länge zu sehen. Die letzten 6 Wochenkerzen liegen genau zwischen den beiden Trendlinien. Nach oben steht die 7,00 $ als entscheidende Triggermarke fest. Nach unten läßt sich derzeit keine sinnvolle Triggermarke für den Entry in eine mögliche Shortposition nennen, weil es von Unterstützungen nur so wimmelt .Wird eine unterschritten, wartet direkt darunter bereits die nächste. 2 wichtige Unterstützungen liegen bei 6,35 und 6,23 $. Wenn SILBER die 7,00 $ BUY Triggermarke auslösen kann und anschließend bis 8,00 $ ansteigen kann, wäre dies in Bezug auf den Kursverlauf seit Anfang 2004 extrem bullisch zu werten. Ein Folge-Ausbruch über 8,15 $ auf Wochenschluß würde nämlich mittel- bis langfristig enormes Aufwärtspotenzial generieren. Aus heutiger Sicht ist eine vorläufige Kurszielbestimmung von ca. 12,00-13,00 $ möglich.

Konkretes Trading:

  • Steigt SILBER auf Tagesschlußkurs über 7,00 $ an, generiert dies Aufwärtspotenzial bis 8,00 $.

  • Steigt SILBER auf Wochenschlußkursbasis über 8,15 $, leitet dies mittel/langfristig Kursgewinne bis 12,00-13,00 $ ein.

  • Solange SILBER unter 7,00 $ notiert, ist es aus unserer charttechnischen Sicht kein Kauf.

  • Wichtige Unterstützung liegen bei 6,35 und 6,23 $. Sie können Gegenbewegungen einleiten. Insofern können sie eng Stopp abgesichert spekulativ gekauft werden.

  • Unter 7,00 $ besteht die Gefahr, dass SILBER nochmals auf ein ganz zentrales Unterstützungsniveau bei 5,65 $ abfallen kann. Bei 5,65 $ wäre SILBER aus charttechnischer ein "MUST Buy".

Harald Weygand - Headtrader Godmode-Trader.de

SILBER-macht-es-spannend-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-22

Chart erstellt mit Tradesignal