• Siltronic AG - Kürzel: WAF - ISIN: DE000WAF3001
    Börse: XETRA / Kursstand: 71,760 €

Die Bären spielen im Mai ihre Trümpfe aus und lassen die Aktie weit abrutschen. Wichtige Widerstände wurden unterschritten. In dieser Analyse beleuchten wir Chancen und Risiken und benennen potenzielle Tradingchancen.

WERBUNG

Der Kurseinbruch am 8. Mai leitete eine Verkaufswelle ein, welche den Wert unter die wichtige Unterstützungszone bei 74 - 76 EUR fallen ließ. Mit der Erholung in den vergangenen Tagen kam es zu einem Rücklauf an diese Preiszone, wo die Verkäufer wieder zuschlugen. Das Verkaufssignal ist zunächst bestätigt. Jetzt kippt das Papier wieder an die Maitiefs zurück.

Es besteht akute Absturzgefahr, so lange die Aktie unterhalb der Unterstützungszone bei 74 - 76 EUR notiert. Bei 64,78 EUR liegt das 2018er Tief als erstes Abwärtsziel. Darunter wäre Platz bis ca. 60 oder 53 - 54 EUR.

Nach oben hin müsste eine Rückkehr per Tagesschlusskurs über 77 EUR gelingen, um die Bären zunächst auszubremsen. Bei 81 - 83 EUR liegt dann die nächste Widerstandszone. Erst oberhalb von 83 und später 90 EUR werden erste Kaufsignale ausgelöst.

Wie könnten Trader jetzt vorgehen?

Shortpositionierungen bleiben erste Wahl, entweder direkt oder bei weiteren Erholungsversuchen bis 74 - 76 EUR. Tradingziele liegen bei 65 und darunter optional ca. 60 oder 53 - 54 EUR. Ein Stop Loss könnte Anfangs oberhalb von 77 EUR liegen und dann nach und nach verringert werde.

Nach oben hin würden sich bei einem Anstieg per Tagesschluss über 77 EUR kleine Longchancen ergeben mit anschließendem Stop unterhalb von 74 und Tradingzielen bei 81 - 83 und 90 EUR. Ein solcher Longtrade wäre aus aktueller Sicht aber die riskantere Variante.

SILTRONIC-Jetzt-eine-Tradingchance-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
Siltronic AG