• Linde PLC - Kürzel: L6N - ISIN: IE00BZ12WP82
    Börse: XETRA / Kursstand: 166,350 €
  • Münchener Rück. (Munich Re) AG - Kürzel: MUV2 - ISIN: DE0008430026
    Börse: XETRA / Kursstand: 218,500 €
  • SAP SE - Kürzel: SAP - ISIN: DE0007164600
    Börse: XETRA / Kursstand: 106,460 €
WERBUNG

Im deutschen Aktienmarkt wird heute tendenziell gekauft. Vom ganz großen Angriff der Bullen können wir nach den Kursverlusten vom Freitag zwar nicht sprechen, immerhin liegt der Deutsche Aktienindex zum Zeitpunkt dieser Zeilen 0,30 % im Gewinn. Gerade über das Wochenende hin dürften viele Marktteilnehmer angesichts der Newslage von einem deutlich schlechteren Wochenstart ausgegangen sein. So aber ist die Börse und wer weiß, welche Chancen sich mit der heutigen Kursentwicklung noch finden lassen.

Ein Blick auf die DAX-Aktien

Die Suche nach Chancen beginnt immer gleich. Ich schlage Guidants auf und klapperte die Kurslisten beginnend bei A bis hin zu Z ab. Viele der Aktien überspringe ich im Sekundentakt, da sich keine interessanten Muster zeigen. Gerade als Analyst ist dies eine höchst unbefriedigende Situation, leider aber Gang und gebe. Die meisten Aktien zeigen eher selten richtig interessante Setups. Dies bedeutet nicht zwangsläufig, dass es zu den Unternehmen keine News oder ähnliches gibt, aber Nachrichten oder Volatilität bedeuten nicht immer auch gleich spannende Tradingchancen.

Nach über zehn Jahren Godmode-Trader hat man sich an dieses ständige Wechselspiel schon gewöhnt. Insofern war auch meine Erwartungshaltung an das heutige Screening der Dax-Liste nicht unbedingt hoch. Perfekt wäre es gewesen, eine Aktie zu finden, die mittelfristig in einem Bullenmarkt gehandelt wird, in den letzten Wochen etwas konsolidierte/korrigierte und jetzt kurzfristig an einem lokalen Tief einen kleinen Boden ausgebildet hat. Eine perfekte Basis, um sich nach einem spürbaren Rücksetzer in den übergeordneten Trend einzuklinken. Leider aber lassen sich solche Setups nur ansatzweise finden. Drei interessante, wenn auch nicht perfekte Kandidaten möchte ich Ihnen vorstellen und diese können Sie natürlich auch nahtlos aus Guidants heraus handeln!, sofern Ihnen die Ideen zusagen.

Linde wird wieder interessant!

Ein erster Kandidat ist die Linde-Aktie, die sich quasi in Phase zwei unseres oben beschriebenen Setups befindet. Die Aktie steckt seit dem Doppelhoch bei 183,85 EUR in einer Korrektur, bewegt sich mittelfristig aber immer noch im Bullenmarkt. Damit schafft es die Aktie zwar nicht unbedingt sofort ins Depot, aber immerhin auf die Watchlist. Der Startschuss für eine neue Kaufwelle könnte fallen, wenn es zu einem Tagesschlusskurs oberhalb von 141,60 EUR kommt. Darunter läuft leider noch die Korrektur, mit weiteren Zielen beispielsweise um 160 EUR.

Handeln würde ich diese Korrektur im Rahmen der aktuellen Konstellation jedoch nicht, sondern mich auf den potentiellen Bullenmarkt konzentrieren. Sollte es in den nächsten Tagen nicht gelingen, einen Boden auszubilden, wäre das Schlimmste was passieren kann, keinen Trade zu haben. Ich persönlich finde dies immer noch angenehmer, als mich direkt an einer mittelfristigen Unterstützung Short zu stellen.

Sind-diese-Aktien-Highlights-der-nächsten-Tage-Wochen-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
Linde PLC Aktie

Rallychance im Versicherer läuft bereits!

Etwas weiter scheint man da schon in der Münchener-Rück-Aktie zu sein, die nach der Korrektur im Juli/August bis auf den EMA 200 zurückfiel und dort bereits einen kleinen Boden ausbilden konnte. Wichtig wäre jetzt, dass die Kurse nicht mehr unter 209 EUR zurückfallen. Im Gegenzug sollte man zudem möglichst zügig den Widerstandsbereich um 220 EUR überwinden.

Sind-diese-Aktien-Highlights-der-nächsten-Tage-Wochen-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-2
Münchener Rück Aktie

SAP - Dax-Schwergewicht sorgt für gemischte Gefühle!

Formal wäre auch die SAP-Aktie bereits wieder in einer kurzfristigen Kaufwelle unterwegs, die sich einem kleinen Boden nahe des EMA 200 nach einer stärkeren Korrektur anschließen würde. Immerhin gab es am vergangenen Mittwoch mit dem Tagesschlusskurs oberhalb von 109,42 EUR ein kleines Kaufsignal. Unschön ist jedoch, dass dieses keinen Anschluss findet. Die Aktie läuft momentan Gefahr, in eine Flaggenformation hineinzulaufen. Trifft dies zu, drohen neue Tiefs bei 100 EUR und darunter.

Die Trader Ausbildung: Weil auch Trading erlernt werden muss ! 16 Wochen Betreuung, Video-Coaching, selbstbestimmtes Lerntempo, 4-wöchige Trading-Phase und Abschlusstest. Nehmen Sie Ihre Trading-Ausbildung jetzt in die Hand! Jetzt abonnieren

Wer jedoch mutig ist, kann in der Aktie immer noch auf einen Boden spekulieren. Die Risiken haben zwar zugenommen, gleichzeitig aber kann ein Stopp mit 103,50 EUR relativ eng gesetzt werden. Wichtig wäre in diesem Zusammenhang, dass man möglichst schnell wieder Druck auf 110-111 EUR und die dortigen Widerstände ausübt, denn erst oberhalb dessen besteht etwas mehr bullischer Spielraum und das Risiko der angesprochenen Flaggenformation sinkt.

Sind-diese-Aktien-Highlights-der-nächsten-Tage-Wochen-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-3
SAP Aktie

Werde Trading Master 2019/20! Trading Masters starten in einem neuen Format – 2 Depots, doppelte Gewinnchance und viele spielerische Möglichkeiten Trading Points zu sammeln und sich in der neuen Trading Akademie weiterzubilden. Jetzt bis zum 30.11.2019 anmelden und Lostraden!