Im Zuge der Aufwärtswelle seit Juni erreichte das Papier ein Jahreshoch bei 6,50 USD. Seit diesem Hoch im September läuft eine Konsolidierung, die sich auf hohem Niveau abspielt und den EMA50 als Unterstützung bestätigt hat. Es folgte ein weiterer Anlauf auf das Jahreshoch im Oktober, doch noch stehen dort die Verkäufer bereit. Seit einigen Tagen pendelt sich der Wert seitwärts ein unterhalb des Hochs. Die Kursmuster sind sehr konstruktiv zu werten und zeigen innerhalb des Aufwärtstrends Druckaufbau der Bullen an.

Ausbruch kann gehandelt werden

Eine Entladung nach oben könnte neue Longchancen ergeben. Steigt die Aktie intraday über 6,50 USD an, könnten Longeinstiege attraktiv werden. Der Ausbruch müsste dann auch zum Tagesschluss hin gehalten werden. Ziele nach einem Ausbruch wären das offene Gap zwischen 6,81 und 6,95 sowie später der Preisbereich bei 7,70 - 7,98 USD.

Absicherung können anschließend knapp unterhalb des steigenden EMA50 (aktuell 6,28 USD) gesetzt und mit diesem nach oben gezogen werden. Fällt die Aktie nämlich per Tagesschlusskurs unter den EMA50 zurück, könnte es zu einer tieferen Korrektur bis 6,10 - 6,19 oder 5,95 - 6,00 USD kommen


Besuchen Sie mich auf der Investment- und Analyseplattform Guidants und verpassen Sie keine Analyse und Tradingchance!


Achtung: Am 31. Oktober wird der Quartalsbericht bekanntgegeben. Dieses Ereignis könnte zu größeren Kurssprüngen führen! Dieses Risikos sollte man sich bewusst sein, wenn man am 31. Oktober investiert ist. Im Zweifel Positionen vorher schließen oder stark verkleinern.

Auch interessant:

QUALCOMM - Die könnte man bald kaufen

SIRIUS-XM-Das-sollte-man-sich-nicht-entgehen-lassen-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
Sirius XM Aktie