Noch am Tag der Erstellung der Analyse hatte sich das Erholungsszenario für die Sirius-XM-Aktie im September in Schall und Rauch aufgelöst. Die Aktie setzte ihren Sturzflug weiter fort. Zuletzt erholte sie sich aber v-förmig. Dieses V könnte zugleich der Kopf einer inversen Schulter-Kopf-Schulter-Formation (S-K-S) werden. Aktuell befindet sich der Wert in der Ausbildung der potenziell rechten Schulter.

ANZEIGE

Steigt die Aktie über das Widerstandsband aus Horizontaler und dem EMA200 zwischen 6,37 und 6,42 USD an, wäre der Weg gen Norden frei und ein Kaufsignal aktiviert. Als Aufwärtsziele lassen sich in diesem Fall 6,62 und 6,95 USD nenenn. Bei letzterer Marke wäre das im September gerissene Gap geschlossen. Solange der Trigger nicht überwunden ist, ist dieses Szenario als durchaus gewagt zu bezeichnen, zumal der Gesamtmarkt in den USA weiter schwächelt. Enge Stoppabsicherungen könnten im Falle des Ausbruchs gen Norden bereits bei 6,10 USD in den Markt gelegt werden.

Verpassen Sie keine meiner Analysen mehr! Folgen Sie mir auf der Investment- und Analyseplattform Guidants!

Jahr 2017 2018e* 2019e*
Umsatz in Mrd. USD 5,43 5,76 6,07
Ergebnis je Aktie in USD 0,14 0,26 0,27
Gewinnwachstum 85,71 % 3,85 %
KGV 45 24 23
KUV 5,2 4,9 4,7
PEG 0,3 6,0
Dividende je Aktie in USD 0,04 0,05 0,05
Dividendenrendite 0,64 % 0,80 % 0,80 %
*e = erwartet
SIRIUS-XM-Wird-das-ein-Boden-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Sirius-XM-Aktie