Die Sixt-Aktie ging im ersten Lockdown im letzten Jahr in den Sturzflug über, doch seitdem können die Bullen fast nach Belieben das Geschehen dominieren. Doch langsam könnte sich Luft dünn werden, denn die Zahlen sehen jetzt auch nicht unbedingt prickelnd aus. Charttechnisch haben die Wertpapiere jedoch noch etwas Platz nach oben. SIXT erzielt im ersten Quartal einen Umsatz von €329,9 Mio (VJ: €488,5 Mio, vorläufig: €328 Mio), ein EBT von -€13,7 Mio (VJ: -€5,1 Mio, vorläufig: -€14 Mio) und ein Nettoergebnis von -€10 Mio (VJ: -€9,6 Mio). Weiter keine Prognose möglich. // Quelle: Guidants News

Artikel wird geladen