• Sixt SE - Kürzel: SIX2 - ISIN: DE0007231326
    Börse: XETRA / Kursstand: 68,950 €

Noch bei der letzten Betrachtung des Charts Ende Mai war die Aktie superbullisch unterwegs und das Kursziel 100 € wurde ausgerufen (SIXT - Kursziel 100 €?). Seitdem versuchte sich der Wert an weiteren Kursgewinnen, doch knapp über dem Buy-Trigger bei 81,40 EUR war Schluss und die Aktie schlug den in diesem Szenario vorgestellten alternativen präferierten Rücksetzer ein. Diese Korrektur gelangt nun an ein Kursniveau, welches Anleger mit erhöhtem Interesse beobachten dürften.

Jetzt kommt es auf die Bullen an

Ingesamt ist diese Korrektur (noch) kein Grund zur Sorge, aber allmählich wird es Zeit wieder Kursgewinne zu generieren. In diesem Zusammenhang ist der Kursbereich ≈63,90 - 66,70 EUR von großer Bedeutung. Dort verläuft ein wichtiger horizontaler Support und das 50 %-Retracement der Corona-Verkaufswelle (100,00 - 33,42 EUR). Eine spannende Gelegenheit, um hier das sich bietende CRV zu nutzen und die Aufwärtsbewegung fortzusetzen. Gelingt dies Anlegern mit Longpräferenzen, liegt zunächst der erste Kursziel bei 75,60 EUR (EMA200 + Horizontalwiderstand). Folgend auf dieses Level liegt der nächste Kurszielbereich bei 81,40 - 84,25 EUR. Ein Anstieg über 84,25 EUR würde dann das alte Kursziel 100 € endgültig freischaufeln.

Jedoch sollte man zur Zeit, falls man noch nicht investiert ist, die Füße stillhalten. Schaffen es die Käufer nicht die nördliche Richtung einzuschlagen und der Wert rutscht unter 63,90 EUR, so muss das präferierte bullische Szenario und eine damit verbundene weitere Aufwärtsbewegung verworfen werden. Warum? In diesem Fall liegt die Wahrscheinlichkeit hoch, dass durch das Unterschreiten der wichtigen Unterstützungen wieder eine gewisse Abwärtsdynamik entsteht, welche für anhaltende Verkäufe sorgen könnte. Die nächsten Supports liegen in Folge bei 58,95 EUR, 53,70 EUR und bei 47,60 EUR.

SIXT-Baldige-Einstiegschance-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
Sixt SE

Weitere interessante Artikel:

CATERPILLAR - Weiterhin im Korrekturmodus

HEIDELBERGCEMENT - Die Spannung nimmt zu

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.