Seit Ausbildung eines neuen Allzeithochs im Mai steckt die Sixt-Aktie in einer Korrekturphase. Ein Test des EMA200 am 19 Juli verlief erfolgreich, bereits am Folgetag konterten die Bullen eindrucksvoll und leiteten seither eine Erholungsbewegung ein. Diese lässt sich anhand einer Trendlinie seit Juli gut einfassen. Bereits gestern sprang der Wert über einen kurzfristigen Abwärtstrend und eine wichtige Horizontale. Heute legen die Bullen nach.

Artikel wird geladen