• Sixt SE - Kürzel: SIX2 - ISIN: DE0007231326
    Börse: XETRA / Kursstand: 122,100 €

Blickt man auf die letzten Monaten der Sixt-Aktie, so scheinen Anleger die Pandemie längst vergessen zu haben. Erst vor zwei Wochen wurde hier ein neues Rekordhoch bei 132,60 EUR markiert, worauf jedoch Gewinnmitnahmen einsetzen. Mit der Stabilisierung am Ausbruchslevel eröffnet sich jetzt ein klares Long-Setup.

Ein Hauch von Euphorie kehrt zurück

Gestern wurde die Hauptversammlung von SIXT abgehalten. Wie hier deutlich wurde, ist man aufgrund einer steigenden Nachfrage, vor allem aus den USA, wieder optimistisch. Bereits jetzt liegt die US-Nachfrage fast auf dem Niveau von 2019, wie der scheidende CEO Erich Sixt verkündete. Ebenso stelle man eine Belebung des Geschäfts für Europa fest. Daher ist man nun bereit, verstärkt umfassende Investitionen zu tätigen. Des Weiteren wird die Flotte in den USA aufgestockt, um wieder "Märkte zu besetzen und Marktanteile zu gewinnen".

Diese Zuversichtlichkeit auf breiter Front könnte sich auch auf den Aktienkurs niederschlagen, obwohl dies bereits zu einem Teil eingepreist sein dürfte.

Kurspotenzial von rund ≈15 %

Mit den Gewinnmitnahmen Anfang Juni spulte sich ein mustergültiger Pullback auf das Ausbruchsniveau bei ≈119 EUR ab. Bei diesem Kursniveau handelt es sich zudem um einen technischen Kumulationsbereich, da hier auch der EMA50 verläuft. Wie sich an der Entwicklung der letzten Handelstage erkennen lässt, scheinen Marktteilnehmer diesen bedeutsamen Unterstützungsbereich wahrzunehmen und eine Stabilisierung gelingt. Im heutigen Handel scheint die Aktie nun loszumarschieren, weshalb sich ein zeitnaher Einstieg alleine aus CRV-Gründen empfiehlt. Mit einer Absicherung bei 116,60 EUR könnte hier der Einstieg gesucht werden.

Das nächste Kursziel liegt am ATH bei 132,60 EUR, gefolgt vom unveränderten Projektionsziel bei 141,19 - 144,12 EUR (s. vorherige Analyse).

Würde die Aktie allerdings im Zuge einsetzender Verluste unter 116,60 EUR/ 115,80 EUR fallen, würde das bullische Setup bereits seine Gültigkeit verlieren. Ein Rücklauf bis auf 106 EUR würde als wahrscheinlich erachtet werden müssen.

PROmax-Trade bereits im Plus

Bereits am 02.06. wurde ein Long-Trade in unserem kurzfristigen PROmax-Depot von meinem Kollegen André Rain auf SIXT eröffnet. Dieser Trade notiert bereits über 10 % im Plus.

Tägliche Tradinganregungen, Austausch mit unseren Börsen-Experten, Aktien-Screener und Godmode PLUS inclusive: Jetzt das neue PROmax abonnieren!

Fazit: Die SIXT-Aktie könnte direkt vor einer weiteren, möglicherweise sogar mittelfristigen Kaufbewegung stehen. Die technischen Voraussetzung passen perfekt, auch die fundamentalen Aussichten stützen. Für longorientierte Trader eröffnet sich zur aktuellen Stunde der Einstieg.

SIXT-Zeit-für-die-Aktie-abzuheben-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
Sixt - Aktie

Weitere interessante Artikel:

BILFINGER - Bei dieser Aktie wird es jetzt spannend

NIKE - Aktie erneut unter Beschuss - Werden's die Quartalszahlen richten?

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.