Die Aktien des im Nasdaq100 gelisteten Logistikunternehmens J.B. Hunt sind in den vergangenen Monaten hervorragend gelaufen: Seit dem Zwischentief vom Juni bei 85 USD hat die Aktie zeitweise über 30 USD zulegen können.

WERBUNG

Nun gibt es allerdings erste dunkle Wolken im Chartbild: Im Tageschart ist eine Schulter-Kopf-Schulter Umkehrformation auszumachen.

Aus dem GMT-Wissensbereich: "Die Schulter-Kopf-Schulter ist eine Trendwendeformation, die in der Regel am Ende von Aufwärtstrends auftritt. Der Kurs erreicht hier zunächst ein Hoch (die linke „Schulter“) und geht anschliessend in eine Konsolidierung über. Während der folgenden Rally kommt es innerhalb der noch intakten Aufwärtsbewegung zur Ausbildung eines höheren Hochs (der „Kopf“), die folgende Konsolidierung führt den Wert jedoch an das Tief der ersten Schulter zurück. Das Signal zur Trendwende entsteht, wenn der Kurs nach der Ausbildung eines zweiten niedrigeren Hochs (die rechte „Schulter“) unter die Verbindungslinie der Tiefs der beiden kleineren lokalen Hochpunkte zurücksetzt.

Mit dem gestrigen Schlusskurs unterhalb der Nackenlinie wurde die Umkehrformation aktiviert. Das Kursziel aus der Formation liegt im Bereich 106 bis 107 USD. Dort notiert aktuell auch der EMA200 im Tageschart. Das präferierte Szenario für die Aktie ist ein Rutsch in diesen Bereich, so lange die rechte Schulter nicht überwunden wird.

SKS-bei-diesem-Nasdaq100-Wert-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
HUNT J.B. Aktie (Chartanalyse Tageschart)