Der EMA200 und das alte 2015er Tief bei 13,32 EUR bilden seit Juli die zentralen Hürden, an denen sich die Aktie immer wieder den Kopf stößt. Die enger werdende Handelsspanne ist ein Hinweis auf eine bevorstehende Trendbewegung. Dass sich die Aktie auf hohem Niveau hält, während die deutschen Indizes zuletzt eingeknickt sind, ist tendenziell ein gutes Zeichen.

Nicht zu früh freuen

WERBUNG

Die im Chart eingezeichnete bullische Verlaufsvariante in blau ist an eine klare Bedingung geknüpft: Die Aktie muss per Tagesschluss über 14,00 EUR ansteigen. Erst dann entstehen neue Kaufsignale für eine Aufwärtswelle bis 16,00 und später 18,70 - 19,00 und 20,00 - 20,80 EUR.

Nach unten hin würde ein Rückfall per Tagesschlusskurs unter 11,34 EUR eine Abwärtskorrektur ermöglichen. Bei 10,00 - 10,25 EUR findet die Aktie die erste Unterstützung. Geht es wieder nachhaltig unter 10,00 EUR, entstehen Verkaufssignale. Dann drohen fallende Notierungen bis 7,92 - 8,00 EUR.


Besuchen Sie mich auf der Investment- und Analyseplattform Guidants und verpassen Sie keine Analyse und Tradingchance!


SLM-SOLUTIONS-Hier-baut-sich-Druck-auf-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
SLM Solutions Group AG