Smartrac - WKN: A0JEHN - ISIN: NL0000186633

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 15,01 Euro

Rückblick: Höchste Wachsamkeit ist derzeit in den Aktien von Smartrac geboten. Diese konnten im Zuge der im letzten Jahr gestarteten Erholung bis auf ein Hoch bei 18,93 Euro klettern, bevor sich die Verkäufer im Rahmen einer Korrektur wieder Gehör verschafften. Damit scheiterte die laufende Rally zunächst an dem hier liegenden horizontalen Widerstand und ging in eine Konsolidierung über.

Dies ist insofern vorsichtig kritisch zu werten, als dass nun die Möglichkeit einer Schulter-Kopf-Schulter Toppformation besteht. Noch wurde dieses Umkehrmuster jedoch nicht vollendet und im Bereich von 14,58 Euro ist derzeit mit der Nackenlinie der SKS Formation und der exp. GDL 50 ein relativ starkes Unterstützungscluster auszumachen.

Charttechnischer Ausblick: Kurzfristig wäre durchaus ein Test der Unterstützung um 14,58 Euro in den Aktien von Smartrac zu erwarten, aber erst wenn dieses Preisniveau nachhaltig unterschritten wird, sollte weiteres Kapital aus der Aktie fließen. Kursverluste bis auf 10,86 Euro müssten dann eingeplant werden.

Bullisch zeigt sich das Chartbild jetzt jedoch auch erst wieder über 16,85 Euro. Mit einem solchen Ausbruch dürfte noch einmal der Widerstand bei 19,00 Euro angelaufen werden. Können sich die Käufer dann auch hier durchsetzen, sollten Kursgewinne bis in den Bereich von 25,00 Euro folgen.

Kursverlauf vom 08.12.2006 bis 15.04.2010 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Woche)

Professionelle Chartanalyse - Chart erstellt mit GodmodeCharting