Der SMI setzte die Rally der beiden Vortage auch gestern weiter fort und legte deutlich zu. Dabei wurde der Bereich bei 6.572 - 6.600 Punkte leicht überwunden. Heute kippt der SMI aber wieder signifikant unter diesen Preisbereich sowie unter die gebrochene Abwärtstrendlinie zurück. Die kurzfristig überhitzte Rally wird jetzt korrigiert. Das zentrale Unterstützungsniveau notiert bei 6.490 Punkten. Das kurzfristige Chartbild hat nach wie vor leicht bullische Tendenzen.

    SMI – WKN: 996000 - ISIN: CH0009980894

    Börse: Indices SWX / Kursstand: 6.527,68 Punkte

    Intraday Widerstände: 6.572 + 6.612 + 6.680 / 6.705
    Intraday Unterstützungen: 6.490 + 6.378 / 6.411

    Charttechnischer Ausblick: Sofern jetzt keine schnelle Rückkehr über 6.572 Punkte gelingt, dürfte der SMI moderat abwärts tendieren bis ans zentrale Unterstützungsniveau bei 6.490 Punkten. Geht es nachhaltig unter 6.479 Punkte, wären weitere Abgaben bis 6.378 - 6.411 Punkte möglich. Unterhalb von 6.360 Punkten entstehen neue Verkaufsignale.

    Kann der SMI jetzt hingegen Stärke zeigen und direkt wieder über 6.572 Punkte ansteigen, könnte die Aufwärtsbewegung direkt weiter bis 6.680 - 6.705 Punkte fortgesetzt werden

    SMI im PROFICHART selbst beobachten und auswerten : SMI - Profichart - Bitte hier klicken.

    Sie haben Fragen zur charttechnischen Analysemethode? Anbei finden Sie den Link zum Wissensbereich von GodmodeTrader mit dem Themenschwerpunkt "Chartanalyse und Trading" , in dem über Anfänger und Fortgeschrittene die Materie ausführlich erläutert wird: http://www.godmode-trader.ch/wissen/chartlehrgang/

    Kursverlauf vom 23.04.2010 bis 14.05.2010 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 30 Minuten)

    Kursverlauf vom 18.09.2009 bis 14.05.2010 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

    DAX - WKN: 846900 - ISIN: DE0008469008

    Börse: Xetra / Kursstand: 6.252

    Widerstände: 6.350 + 6.409
    Unterstützungen: 6.140 + 6.090/6.100 + 6.000/6.025 + 5.870/5.910
    Rückblick: Der DAX brach letzte Woche stark ein, konnte aber sämtliche Verluste wieder ausgleichen. Auch gestern ging es weiter aufwärts.

    Charttechnischer Ausblick: Es ergibt sich eine neue Chartkonstellation. Durch den Anstieg über 6.140 wurden neue unmittelbar bevorstehende Maitiefs unwahrscheinlich. Im Gegenteil, es geht nun primär Richtung 6.409.

    Nach der langen Aufwärtsstrecke ist der DAX nun jederzeit anfällig für temporäre Rücksetzer

    Gelegentlich auftretende Rücksetzer sollten nun allesamt spätestens zwischen 5.893/5.910 enden.
    Kommen überhaupt Rücksetzer, dies ist nicht sicher, sind vorzeitige Wiederaufnahmen der Rally ab 6.140 bzw. 6.000/6.025 möglich.

    Im Idealfall wird vor einer weiteren Annäherung an 6.409 der gestern überwundene Abwärtstrend (rot) von oben getroffen, in der 1. Stunde bei 5.995 verlaufend. Wo das genau sein würde hängt von den zeitlichen Abläufen ab, da sich die so genannte Pullbacklinie stündlich verändert (fallend). Eine genaue DAX Marke ist somit nicht bestimmbar.

    Wann wird es wieder bärisch mit Ziel 5.555? Antwort: Unterhalb von 5.800 und 5.725.

    DAX 60 Min Chart

    DAX Tageschart


    Professionelle Chartanalyse - Chart erstellt mit GodmodeCharting