Der SMI pendelte gestern hochvolatil seitwärts, konnte sich aber gegen Handelsende auf hohem Niveau halten. EIn Grund dürfte auch der gestern sehr starke Finanzsektor in den USA sein, der die Schweizer Werte stützte. Für heute sollte es zu einem freundlichen Handelsstart kommen, nachdem die US Märkte gestern noch deutlich anzogen und auch nachbörslich weiter gewinnen konnten. Das kurzfristige Chartbild ist neutral mit bullischer Tendenz zu werten.

    SMI - WKN: 996000 - ISIN: CH0009980894

    Börse: Indices SWX / Kursstand: 6.405,91 Punkte

    Intraday Widerstände: 6.500 + ~6.580
    Intraday Unterstützungen: 6.415 + 6.380 + 6.325 + 6.310

    Charttechnischer Ausblick: Der SMI sollte heute auf neue Jahreshochs ansteigen. Die neue Pullbacklinie als obere Begrenzung und kurzfristige Trendkanaloberkante bei ca. 6.500 Punkten stellt das nächste Ziel dar. Darüber hinaus werden weiter steigende bis 6.570 - 6.590 Punkte möglich. Dort liegt die Aufwärtstrendoberkante des mittelfristigen Trendkanals.

    Unterhalb von 6.415 Punkten könnte es innerhalb der volatilen Korrekturspanne zu Abgaben bis auf 6.380 Punkte kommen. Ein Stundenschlusskurs unterhalb dieser Unterstützung dürfte zu weiteren Verkäufen bis auf 6.325 und 6.310 Punkten führen.

    SMI im PROFICHART selbst beobachten und auswerten : SMI - Profichart - Bitte hier klicken.

    Sie haben Fragen zur charttechnischen Analysemethode? Anbei finden Sie den Link zum Wissensbereich von GodmodeTrader mit dem Themenschwerpunkt "Chartanalyse und Trading" , in dem über Anfänger und Fortgeschrittene die Materie ausführlich erläutert wird: http://www.godmode-trader.ch/wissen/chartlehrgang/

    Kursverlauf vom 02.10.2009 bis 23.10.2009 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 30 Min)

    Kursverlauf vom 12.05.2009 bis 23.10.2009 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

    DAX - WKN: 846900 - ISIN: DE0008469008

    Börse: Xetra / Kursstand: 5.763 Punkte

    Widerstände: 5.833/5.840 + 5.870 + 5.885
    Unterstützungen: 5.750/5.775 + 5.700 + 5.650

    Rückblick: Der DAX sollte gestern in der 1. Minute einbrechen von 5.833 auf ~5.750!
    Dies traf zu. Der DAX fiel sogar bis 5.713. Seitdem kämpfte der DAX den gesamten Handelstag mit der wichtigen Horizontalunterstützung 5.750. 5.750 wurden behauptet.

    Charttechnischer Ausblick: Die Handelsspanne 5.750/5.885 ist weiterhin intakt. Am heutigen Tag dürfte wieder die obere Begrenzung dieser Handelsspanne bei 5.885 getestet werden.

    Der DAX nähert sich dem Ziel in 2 Schritten an. Zunächst steigt der DAX explosiv und nicht mehr handelbar von 5.763 auf 5.833.
    Nach dem reellen Handelsstart bei 5.833, welcher übrigens den vorgestrigen Tagesschlusskurs berührt und daher den gestrigen Tag als "Insel" abtrennt, kann der DAX ggf. noch weiter steigen bis 5.870.
    Ab 5.870 ist mit einer schwächeren Tagesphase zu rechnen, somit mit einer Abwärtsbewegung bis 5.750/5.775.
    Solange 5.750 nicht unterschritten werden, dürfte es danach zu einem Folgeanstieg bis 5.885 kommen.

    Bleibt der DAX in der 1. Stunde bei 5.833 stecken, so besteht die Möglichkeit, dass der DAX sofort ab dem Handelsstart stark abverkauft wird bis 5.750, denn in diesem Fall bliebe der mehrstündige Abwärtstrend (~5.840) intakt. Unterhalb von 5.750 wäre heute bequem Platz bis 5.700 und ggf. bis 5.650.

    Steigt der DAX mit einem Stunden- oder sogar Tagesschluss über 5.890, so würde das voraussichtlich zu einer Kursexplosion mit Ziel 6.100/6200 führen, bei einer Zwischenstation in Höhe der runden 6.000.

    60 Min Chart

    Tageschart