Erwartungsgemäß schwächer zeigte sich auch am vergangenen Freitag der SMI, der den Handelstag mit einem Minus von 1,27 % bei 6.861,54 Punkten beendete. Dabei startete der Index bereits mit Abschlägen in den Handel, fiel in den ersten Stunden bis auf sein Tagestief bei 6.803 Punkte zurück und bestätigte so seinen Abwärtstrend erneut. Hier setzte eine kleine Pullbackbewegung ein, bevor der SMI in der letzten Handelsstunde noch einmal leicht zurück kam.
    Insgesamt dominierten in der vergangenen Handelswoche die Verkäufer und der Index verlor im Wochenvergleich 2,94 %. Dabei nähert sich der SMI nun seinem Märztief bei 6.769,80 Punkten.

    WERBUNG

    SMI – WKN: 996000 - ISIN: CH0009980894

    Börse: Indices SWX / Kursstand: 6.861,54 Punkte

    Intraday Widerstände: 6.890 + 6.915 + ~6.950 + 7.012
    Intraday Unterstützungen: 6.823/03 + 6.770 + 6.695

    Charttechnischer Ausblick: Das Gesamtbild im SMI bleibt weiter als bärisch anzusehen und unterhalb von 6.915 Punkten werden auch für den heutigen Handel weiter nachgebende Kurse präferiert. Ein Ausbruch unter 6.823 Punkten wäre hier ein erstes kleineres prozyklisches Shortsignal. Das Ziel der erwarteten Verkaufswelle liegt zunächst weiter beim Märztief bei 6.770 Punkten. Darunter würde sich dann weiteres Verkaufspotenzial bis auf 6.695 Punkte ergeben.
    Angesichts einer nun bereits schon relativ weit fortgeschrittenen Verkaufswelle seit dem Hoch bei 7.785 Punkten Mitte Mai steigt jedoch auch die Wahrscheinlichkeit einer Erholung im SMI kontinuierlich an, wodurch auch auf der Verkäuferseite erste Vorsicht geboten ist.

    Kann sich der SMI jetzt jedoch stabilisieren und nachhaltig über 6.890 Punkte ansteigen, wären weitere Kursgewinne bis auf 6.955 Punkte und darüber bis 7.012 Punkte möglich. Ein direktes Überschreiten von 7.012 Punkten ist aufgrund des hier liegenden Kreuzwiderstandes jedoch relativ unwahrscheinlich.

    Schauen Sie mal, unten können Sie auf Seite 2 blättern. Auf Seite 2 finden Sie den DAX Tagesausblick.

    Sie haben Fragen zur charttechnischen Analysemethode? Anbei finden Sie den Link zum Wissensbereich von GodmodeTrader mit dem Themenschwerpunkt "Chartanalyse und Trading" , in dem über Anfänger und Fortgeschrittene die Materie ausführlich erläutert wird: http://www.godmode-trader.ch/wissen/chartlehrgang/

    Kursverlauf vom 04.06.2008 bis 27.06.2008 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 60 Min)

    Kursverlauf vom 19.10.2007 bis 27.06.2008 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

    DAX WKN: 846900 ISIN: DE0008469008

    Börse: Xetra / Kursstand: 6.421,91 Punkte

    Intraday Widerstände: 6.444/6.465 + 6.500/6.525
    Intraday Unterstützungen: 6.375/6.390 + 6.330 + 6.275

    Rückblick: Der DAX sollte am Freitag weiter fallen. Am Vormittag warten Widerstände bei 6.444/6.450 und bei 6.485/6.500. Bei Einhaltung der Widerstände 6.444/6.450 und 6.485/6.500 war früher oder später das Januartief bei 6.384 avisiert. Es wurde erreicht.

    Charttechnischer Ausblick: Der DAX befindet sich klarerweise im übergeordneten Abwärtstrend. Ein Ende ist nicht abzusehen.

    Zum heutigen Quartalsabschluss dürfte der DAX zunächst zwischen 6.375 und 6.465 pendeln. Im Idealfall gibt der DAX zuerst bis 6.375/6.390 nach, um dann dann nochmal das Hoch der Zwischenrallye vom Freitagnachmittag bei 6.465 zu erreichen. Ein Anstieg bis zu 6.500/6.525 wäre ebenfalls nur einer Zwischenrallye zuzuschreiben.

    Ein vorzeitiger Handel unterhalb von 6.375 wäre am heutigen Tag bärisch.

    Insgesamt sind weiter nachgebende Notierungen bis ~6.160 zu favorisieren, solange der DAX nicht auf Tagesschlussbasis über 6.666 ansteigt.

    Kursverlauf vom 11.06.2008 bis 27.06.2008 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Stunde)

    Kursverlauf vom 30.01.2008 bis 27.06.2008 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)