• SMI - Kürzel: SMI - ISIN: CH0009980894
    Börse: Commerzbank CFD / Kursstand: 8.992,30 Pkt)

Ausgehend vom neuen Jahrestief bei 8.372 Punkten startete der SMI im Juni eine steile Erholung, die erst durch ein bärisches Doppeltop am Widerstand bei 9.200 Punkten gestoppt wurde. Die anschliessende Abwärtswelle wurde ihrerseits Ende Oktober durch ein bullishes Doppeltief bei 8.600 Punkten abgebremst. Die Verteidigung der wichtigen Unterstützung beflügelte die Käuferseite, die den Index direkt wieder über die Hürde bei 8.862 Punkten antrieb. In der vergangenen Woche gelang zudem der Ausbruch über den Widerstand bei 8.949 Punkten, womit ein weiteres Kaufsignal aktiviert wurde. Nach der Rückeroberung der 9.025 Punkte-Marke setzte am Freitag eine leichte Korrektur ein, die den Anstieg jedoch noch nicht gefährdet.

ANZEIGE

Im übergeordneten Bild befindet sich der SMI in einer breiten Handelsspanne zwischen der Unterstützung bei 8.600 Punkten und dem Widerstand bei 9.200 Punkten. Letztere Marke könnte jetzt nach einer Zwischenkorrektur erneut angelaufen werden:

Nach einem Rücksetzer unter 8.949 Punkte und einer Gegenbewegung bis 8.862 Punkte könnten die Bullen wieder das Kommando übernehmen und den SMI bei einem nachhaltigen Ausbruch über die Hürde bei 9.090 Punkten erneut an die Barriere bei 9.200 Punkten antreiben. Dort verläuft aktuell auch die Anfang Oktober unterschrittene Aufwärtstrendlinie, die den Anstieg des Index einbremsen und eine weitere mehrtägige Abwärtsbewegung einleiten dürfte. Sollte der Kreuzwiderstand dagegen ebenfalls durchbrochen werden, käme es zu einer Kaufwelle bis 9.300 Punkte.

Abgaben unter die 8.862 Punkte-Marke wären dagegen bärisch zu werten und hätten Verluste bis 8.729 und darunter bereits bis 8.600 Punkte zur Folge.

SMI Chartanalyse (Tageschart)