Reminder: "Steigt der Kurs auf Tagesschlusskursbasis überzeugend über 253 USD an, aktiviert das ein mittelfristiges Kaufsignal mit Projektionszielen bei 278 und anschließend bis zu 296 USD." Heute ist es bereits soweit, die Aktie bricht dynamisch nach oben aus.

Wer mir noch nicht auf Guidants folgt, sollte dies geschwind nachholen. Kostenlos. Mir folgen dort mittlerweile 41.113 Traderinnen und Trader. Dort poste ich Ansagen, wie eben diese Snowflake betreffend: https://go.guidants.com/de/#c/harald_weygand

SNOWFLAKE-Aktie-bricht-heute-aus-Keiner-merkts-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-1
Snowflake Inc. Reg. Shares Cl.A DL-,0001

Snowflake nutzt heute zwei der größten Trends in der Unternehmenstechnologie: die Big-Data-Verarbeitung und die öffentliche Cloud. Das Kernprodukt ist ein Cloud-basiertes Data Warehouse, das im Gegensatz zu älteren Data Warehouses, die ursprünglich für die Verwendung mit lokalen Rechenzentren entwickelt wurden, nahtlos über die drei wichtigsten öffentlichen Clouds hinweg funktioniert. Das Unternehmen hat sich von seinem ursprünglichen Angebot an erweitert und bietet jetzt eine einheitliche Suite für Big Data-Abfragen, Governance und Services an.

Snowflake schreibt keinen Gewinn: Das Unternehmen hat in den ersten sechs Monaten seines Geschäftsjahres, das am 1. Februar begann, 174 Millionen USD verloren. Dies war jedoch sowohl in absoluten Zahlen als auch in Bezug auf die Margen eine bedeutende Verbesserung gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Börsianer kaufen Visionen und keine Ziffern von gestern und die Marktchance für Snowflake wird als enorm angesehen. Das Management behauptet, dass das Unternehmen in drei verschiedene, aber verwandte Endmärkte disruptiv eingreifen wird: Analysedatenmanagement, Integrationsplattformen sowie Business Intelligence- und Analysetools. Das Unternehmen zitiert IDC-Statistiken, die einen Gesamtmarkt von 56 Milliarden USD für diese Segmente im Jahr 2020 und eine Prognose für diese Märkte von 84 Milliarden USD bis Ende 2023 belegen.

Ein weiterer Vorteil für Snowflake kann das Management sein. Das Unternehmen wurde von Benoit Dageville und Thierry Cruanes gegründet, die beide vom lokalen Datenbank- und Data-Warehouse-Marktführer Oracle stammten, sowie von Marcin Zukowski, Mitbegründer des niederländischen Daten-Start-ups Vectorwise. Diese führenden Köpfe sind offensichtlich überzeugt, dass es einen besseren Weg gibt als den von ihren sehr erfolgreichen ehemaligen Arbeitgebern eingeschlagenen.

Interessanterweise haben die Mitbegründer von Snowflake immer externe CEOs mit beträchtlicher Verwaltungserfahrung eingestellt. Dies könnte ein weiterer Grund sein, warum das Unternehmen in Bezug auf Vertrieb und Marketing ebenso viel erreicht hat wie in Bezug auf seine Technologie. Der derzeitige CEO Frank Slootman verfügt über umfangreiche Führungserfahrung und war zuvor CEO von ServiceNow, einem der führenden Cloud-basierten Back-End-Softwareanbieter für große Unternehmen. Slootman steigerte den Umsatz des Unternehmens in nur sechs Jahren bei ServiceNow von 75 Millionen USD auf 1,5 Milliarden USD. Die Tatsache, dass Snowflake ihn aus dem Ruhestand locken konnte, sagt auch etwas über die Aussichten des Unternehmens aus.

Autorin dieses Textes ist Lisa Giering

Analyse weiterlesen

Beim traderscamp gehen Trading-Spaß, Spiel und Ausbildung Hand in Hand. In Webinaren, Livestreams und Erklärvideos erhalten Sie nicht nur unerlässliches Grundwissen, sondern lernen auch, Ihre eigenen Handelsstrategien zu entwickeln. Mehr Informationen zum traderscamp 2021