In den letzten Wochen hat sich herausgestellt, dass Anleger im europäischen Banksektor einen Favoriten gefunden haben. Wie im direkten Performancevergleich deutlich wird, erlebte zwar der ganze Sektor in den letzten Monaten einen Rücklauf, doch die Aktie von Société Générale konnten hier definitiv eine gewisse Robustheit an den Tag legen. Von dieser Standhaftigkeit könnten die Wertpapiere jetzt wiederholt profitieren.

SOCIETE-GENERALE-Anleger-arbeiten-an-der-nächsten-Kaufwelle-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
Bank-Aktien im Vergleich

Weiter auf Erholungskurs

Um das laufende Kursgeschehen richtig einordnen zu können, sollte man einen Blick auf das Big-Picture werfen. Nach der anhaltenden Corona-Verlustserie bis zum Herbst des letzten Jahres gelang es dank dem Befreiungsschlag im November die Papiere wieder auf Erholungskurs zu schicken. Noch gelten die Corona-Verluste als nicht ausgebügelt, doch allzu viel fehlt nicht mehr. Können sich die Käufer in der nächsten Zeit wieder durchsetzen, fehlen rund 30 %, um diese Abgaben als wett gemacht zu betrachten. Besteht hierfür eine reelle Chance?

SOCIETE-GENERALE-Anleger-arbeiten-an-der-nächsten-Kaufwelle-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-2
Société Générale - Aktie (Wochenchart)

Buy-Signal direkt vor Aktivierung

Mit den heutigen Aufschlägen steht die Abwärtstrendlinie der Korrektur direkt vor dem Fall. Kann diese nun per Tagesschlusskurs überwunden werden, liegt das nächste Ziel am Zwischenhoch bei 27 EUR. Würde die Aktie hier ihre Attraktivität behalten und weiter ausbauen können, würde bei Kursen über 27 EUR das nächste Kursziel am Widerstandsbereich bei 30,73 EUR (Gap-Close) und bei 32,10 EUR auszumachen.

Bleibt das Kaufsignal jedoch aus und es kommt nochmals zu Verlusten, gilt es das Zwischentief bei 22,86 EUR zu verteidigen. Würde dies allerdings nicht gelingen und tiefere Kurse werden markiert, gilt eine Fortsetzung der Korrektur als wahrscheinlich. 21 EUR würden in diesem Fall den nächsten Supportbereich darstellen.

Fazit: Die Wertpapiere der französischen Bank besitzen tatsächlich eine Chance für eine weiter anhaltende Erholungsbewegung, vorausgesetzt das Kaufsignal wird aufgelöst und im Zuge weiterer Kursgewinne die 27 EUR-Marke überschritten. Möchte man hierauf spekulieren, so ergibt sich ein Long-Trade mit einer Absicherung am heutigen Tagestief oder bei 22,86 EUR.

SOCIETE-GENERALE-Anleger-arbeiten-an-der-nächsten-Kaufwelle-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-3
Société Générale - Aktie

Weitere interessante Artikel:

China-Aktien unter Druck - Peking schlägt wieder zu!

HELLA - Aktie mit Druckaufbau

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.