• Software AG - Kürzel: SOW - ISIN: DE000A2GS401
    Börse: XETRA / Kursstand: 36,040 €

Da haben die Bären tatsächlich alles ausgereizt. Im Zuge der letzten Analyse wurde auf weitere fallende Kurse mit einem Rebound spekuliert (SOFTWARE AG - Korrekturbedarf hält an). Die Kurse fielen wie geplant, doch der bullische Konter blieb aus. Die Aktie verbuchte weitere Verluste und erreichte das Maximalziel des alternativen Szenarios. Am Support bei 30,78 EUR wurde dann die Wende eingeleitet. Interessant hierbei: Die Korrektur vollzog sich exakt bis zum 61,80 %-Fiboretracement. Der "Traders Dream" in Perfektion.

Ausschlaggebend für das folgende Gap-Up waren die jüngsten Zahlen. Diese sorgten für einen sprunghaften Anstieg. Hierüber berichtete der Kollege Alexander Paulus. Nun hat sich seit diesem Kursanstieg nicht mehr viel getan. Soweit kein Problem, doch leichtfertig sollte man jetzt nicht werden.

Entscheidender Kursbereich

Aus charttechnischer Sicht kommt bei ≈35 EUR einiges zusammen. Beide EMAs verlaufen hier direkt beinander und der Support bei 35 EUR wurde bereits zweimal getestet. Eine weitere Konsolidierung stellt kein Problem dar, solange nicht diese potenziellen Stützungsmarken unterschritten werden. Geschieht dies, so würde sich das Blatt wieder wenden und die laufende Aufwärtsbewegung könnte sich lediglich als Erholungsbewegung innerhalb einer Verkaufswelle erweisen. Bei Kursen unter 34,80 EUR muss mit einem weiteren Rücklauf bis 32,56, 30,78 EUR und 30,20 EUR gerechnet werden.

Dies ist jedoch nicht das favorisierte Szenario. Die Bullen haben aktuell die Chance nach einer Verschnaufpause die Aufwärtsbewegung weiter voranzubringen. Die nächsten Ziele auf der Oberseite liegen bei 38,40 EUR und 39,32 EUR. Höhere Ziele werden zunächst nicht auf den Plan gerufen, da abgewartet werden muss wie sich die Sachlage entwickelt. Ein weiterer Rücksetzer würde auch kein Problem darstellen, solange die 35 EUR-Marke nicht unterschritten wird.

Fazit: Bei der Aktie der Software AG gestaltet sich die technische Situation wieder bullisch. Aktuell liegen die Chancen weiterhin auf der Oberseite. Wer jetzt zukaufen möchte, der könnte sich knapp unter 35 EUR absichern. Solange dieses Niveau hält, bleiben die Käufer die treibende Kraft.

SOFTWARE-AG-Jetzt-müssen-sich-Anleger-beweisen-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
Software AG - Aktie

Weitere interessante Artikel:

CECONOMY - Die Käufer der Aktie sind wieder motiviert

Shortchance bei dieser S&P 500-Aktie (PLUS-Analyse)

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.