• Software AG - Kürzel: SOW - ISIN: DE000A2GS401
    Börse: XETRA / Kursstand: 34,140 €

Die Aktie der Software AG erreichte im Januar 2018 ein Mehrjahreshoch bei 49,80 EUR. Anschließend kam es zu einer starken Abwärtsbewegung, welche die Aktie auf ein Tief bei 21,60 EUR führte. Dieses Tief markierte sie im Rahmen des „Coronacrash“. Dabei setzte sie auf der Unterstützungszone zwischen 22,10 und 21,63 EUR auf.

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 13 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inclusive Aktien-Screener und Godmode PRO. Jetzt abonnieren!

Seit diesem Tief zieht die Aktie stark an. Von den letzten 9 abgeschlossenen Wochenkerzen sind 8 weiß, teilweise lange und weiß. Eine solche Serie gab es nicht einmal auf dem Weg zum Allzeithoch bei 68,33 EUR im Februar 2000. Die Aktie drückt aktuell gegen den Abwärtstrend seit Januar 2018. Dieser liegt in der laufenden Woche bei 33,21 EUR. Bei 35,03 EUR liegt mit dem Hoch aus dem Februar 2020 ein wichtiger Horizontalwiderstand.

Worauf sollte man achten?

Gelingt der Aktie der Software AG ein Ausbruch über 35,03 EUR, dann kann die steile Rally der letzten Wochen direkt fortgesetzt werden. Ein Anstieg in den Widerstandsbereich zwischen 38,58 EUR und 40,06 EUR wäre möglich. Sollte der Wert allerdings unter 31,54 EUR abfallen, dann würde eine etwas umfangreichere Konsolidierung drohen. In diesem Fall müsste ein Rücksetzer in Richtung 27,40 EUR einkalkuliert werden.

Zusätzlich lesenswert:

VONOVIA - Geht die Erholung weiter?

TAG IMMOBILIEN - Wo bieten sich neue Chancen?

MERCADOLIBRE - Momentumwert mit neuen Allzeithoch

SOFTWARE-AG-Kann-die-Rally-weitergehen-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
Software AG