• Software AG - Kürzel: SOW - ISIN: DE000A2GS401
    Börse: XETRA / Kursstand: 25,590 €

Die Software AG hat im zweiten Quartal nach vorläufigen Zahlen einen Rückgang beim Nachsteuergewinn um sieben Prozent auf 39,3 Millionen Euro und beim operativen Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) um neun Prozent auf 47,7 Millionen Euro verbucht. Der Umsatz stieg nominal um zwei Prozent und währungsbereinigt um ein Prozent auf 210,0 Millionen Euro.

WERBUNG

Die Software AG hat zudem die Jahresprognose am Donnerstagabend für den Teilbereich Integrationssoftware gesenkt. Beim Umsatz mit Integrationssoftware sei 2019 nun mit einer Veränderung von minus sechs bis plus null Prozent zu rechnen, so das Unternehmen. Bisher war Software AG von plus drei bis plus sieben Prozent ausgegangen. Der Umsatz im 2. Quartal war um 4,2 Prozent auf 97,5 Mio. EUR gesunken. Analysten hatten mit einem Anstieg auf 104,3 Mio. EUR gerechnet. Insgesamt bestätigte das Unternehmen aber die Jahresprognosen.

Quelle: Guidants News

Die Aktie der Software AG erreichte im Januar 2018 ein Hoch bei 49,80 EUR. Danach drehte die Aktie stark nach unten. Im Dezember 2018 kam es zum Bruch des Aufwärtstrends seit Januar 2003. Anschließend verlangsamte sich die Abwärtsbewegung allerdings. Es kam sogar zur Andeutung eines bullischen Keils. Aber mit dem heutigen Einbruch fällt die Aktie aus diesem Keil nach unten raus. Auch die Unterstützung bei 27,40 EUR bietet keinen Halt. Damit deutet sich eine Verschärfung der Abwärtsbewegung an.

Exklusive Inhalte. Wertiger Zeitvorteil. Push-Benachrichtigungen. Einen ganzen Tag im Monat alle Premium-Services nutzen. Ab 9 Euro pro Monat. Jetzt Godmode PRO testen!

Das Chartbild der Aktie der Software AG ist schwer angeschlagen. Kurzfristig muss mit weiteren Abgaben in Richtung 22,10-21,53 EUR gerechnet werden. Zu einer Stabilisierung des Chartbildes käme es erst, wenn die Aktie über 29,27 EUR ansteigen würde.

SOFTWARE-AG-Kurseinbruch-nach-Umsatzwarnung-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
Software AG