löste die bullische Ausbruchsbewegung ein.

    Ticker-Symbol: BO
    Kontraktumfang: 60000 lbs. Sojaöl (Kategorie: Pflanzenöle) Kontraktmonate: Januar, März, Mai, Juli, August, September, Oktober und Dezember; (Erntejahr: Oktober bis September).
    Tick-Größe: 1/100 US-Cent/lb. (6 US-$/Kontrakt); alle Preisangaben in US-Cent pro lbbr /Handelszeiten: Parkett ("open outcry"): Montag - Freitag, 9:30 - 13:15 Uhr Chicago Zeit (CT), elektronischer Handel (a/c/e): Sonntag - Freitag, 18:31 - 6:00 Uhr Chicago Zeit

    Future auf Sojabohnenöl (BO) im Endloskontrakt (NYBOT) - Kurs: 26,17 US-Cent/pound

    Aktueller Tageschart (log) seit Juli 2005 (1 Kerze = 1 Tag).

    Kurz-Kommentierung: Der Future auf Sojabohnenöl im Endloskontrakt konnte die in der Vorgänger-Kommentierung ausführlich beschriebene Bodenbildungsphase in Form einer inversen SKS aktivieren und demzufolge bullisch nach oben ausbrechen und ein neues Bewegungshoch bei 26,72 US-Cent/pound verzeichnen. Im Anschluss setzte eine Korrekturbewegung ein, die als obligatorische Pullbackbewegung auf ein bullisches Fächerelement eingegliedert werden kann. Das bullische Ausbruchszenario ist somit unverändert intakt und dürfte für den mittelfristigen Rahmen weiter steigende Notierung bewirken. An unserem mittelfristigen Kursziel bei 35,18 US-Cent/pound können wir auf Grund der charttechnischen Situation weiterhin festhalten.

    Chart erstellt mit Metastock Professional

    24.04.2006 18:37

    SOJABOHNENÖL - Noch einen Tick, dann...

    Future auf Sojabohnenöl (BO) im adjustierten Endloskontrakt (NYBOT) - Kurs: US-Cent/pound

    Aktueller Tageschart (log) seit Juli 2005 (1 Kerze = 1 Tag).

    Rückblick: Der Future auf Sojabohnenöl im adjustierten Endloskontrakt markierte am 02.03.2005 bei 18,82 US-Cent/pound ein entscheidendes Korrekturtief. Seitdem kann die Aktie in einem hochdynamisch angelegten Aufwärtstrend stark ansteigen. Demzufolge wurde am 24.06.2005 bei 26,18 US-Cent/pound ein Rallyehoch ausgebildet. Das marktbestimmende Kursverhalten seit diesem Bewegungshoch ist tendenziell abwärts gerichtet und markierte mit einem finalen Verlaufstief am 28.12.2005 bei 20,64 $ die Kopfbildung einer möglichen inversen SKS. Ausgehend von dem Tief konnte die Aktie erneut in Richtung des maßgeblich entscheidenden Kaufmarke bei 24,77 US-Cent/pound ansteigen und ein Bewegungshoch bei 24,65 US-Cent/pound absolvieren. Im Anschluss setzte ein erneuter Abverkauf ein, der die Formierung der rechten Schulter abschloss. Die Folge war ein Korrekturtief am 04.05.2006 bei 22,25 US-Cent/pound. Das dynamisch erreichte Korrekturtief hinterlässt durchaus charaktertypische Merkmale eines belastbaren charttechnischen Boden und kann als Teilelement eingegliedert werden.. Im Zuge der einsetzenden Momentumaufbauphase dominierte die Nachfrageseite der Marktteilnehmer, daraus resultiert eine neue vielversprechende Aufwärtsbewegung. Der Bodenbildungsprozess geht somit in die finale Phase über. Der momentane strukturelle Aufbau der rechten Schulter zeigt eine kleine inverse eingeschachtelte SKS, die sich auf dem bereits bullisch gebrochenen Abwärtstrend ausbildete. Die abschließende Abwärtsbewegung kann als übergeordnete opbligatorische Pullbackbewegung interpretiert werden. Die bullische Auffächerung hält weiter an.

    Charttechnischer Ausblick: Die sich als inverse SKS abzeichnende Bodenbildungsphase hinterlässt für den langfristigen Zeitrahmen eine bullische Implikation. Wir interpretieren das bisherige Korrekturtief der rechten Schulter bei 22,25 US-Cent/pound als finales Teilelement der übergeordneten inversen SKS. Im Zuge der bereits angelaufenen Kurserholung erwarten wir einen bullischen Bruch der maßgeblich entscheidenden Kaufmarke bei 24,77 US-Cent/pound auf Tagesschlusskursbasis. Demzufolge dürfte sich ein umfassendes charttechnisches Kaufsignal bis zum entscheidenden Horizontalwiderstand bei 26,18 US-Cent/pound auf mittelfristiger Sicht durchsetzen. Darüber dürfte sich zunächts weiteres Aufwärtspotenzial bis 35,18 US-Cent/pound generieren.

    Chart erstellt mit Metastock Professional

    Meine Analysen haben Sie überzeugt? Dann legen Sie doch gleich mit dem Handel bei JFD los. Dort können Sie alle wichtigen Märkte mit über 1.500 Instrumenten in acht Anlageklassen handeln. Einfach ein Konto bei JFD eröffnen und meine Analysen mit den Rabatt-Vorteilen nachbilden.